10.12.2008 | DKV

Neue Haftpflicht-Spezialversicherung für Kanu-Vereine

Der Deutsche Kanu-Verband hat in Zusammenarbeit mit dem Versicherungs-Kontor D.Kuhlmann und Sohn und der "nationale suisse" - Versicherung ein weiteres attraktives Kollektiv-Versicherungsabkommen vereinbart. Dieses umfasst eine umfangreiche Haftpflichtversicherung für Kanu-Vereine.

Bisher haben Kanu-Vereine über die Mitgliedschaft im jeweiligen Landesssportbund bzw. Landessportverband und die damit verbundene Sportversicherung einen Haftpflicht-Grundversicherungsschutz bekommen, der die allgemeinen Haftungsrisiken mittlerweile aber nicht mehr ausreichend absichert. Viele Kanu-Vereine bieten z.B. ihren Mitgliedern die Möglichkeit, Wohnwagen längerfristig abzustellen (sog. Dauercamper). Kommt es hier zu einem Schaden, ist der Verein nicht mehr durch die Sportversicherung geschützt. In NRW ist z.B. das Haus- und Grundbesitzer-Risiko aus Vermietung und Verpachtung überhaupt nicht versichert. Speziell diese Lücken werden durch die Haftpflicht-Spezialversicherung abgedeckt. Besonders interessant ist diese Versicherung aber auch für Kanu-Vereine, die eine eigene Homepage besitzen und diese intensiv für ihre Vereinsarbeit einsetzen. So werden Schäden aus der Nutzung der Internettechnologie mit erfasst. Gerade für Kanu-Vereine bedeutsam ist auch die Umwelthaftpflichtversicherung und eine Umweltschadenbasisversicherung. DerJahresbeitrag für die Spezialversicherung beträgt 1,30 Euro pro Mitglied, mindestens aber 50,- Euro.

Der DKV wird diese Versicherung im nächsten Heft ausführlich vorstellen. Bereits jetzt können aber die Versicherungsunterlagen mit den umfassenden Leistungsbeschreibungen und der Anmeldung von der Homepage http://www.dkuhlmannsohn.de/ heruntergeladen werden.

Zurück zur Liste