12.11.2018 | Kanu (Allg.)

Rafting Weltmeisterschaften in Argentinien

Zurzeit finden die IRF R4 Weltmeisterschaft im Rafting in Argentinien statt. Auf dem Aluminé River Nähe der Stadt Villa Pehuenia sind die ersten zwei Disziplinen Sprint und H2H bereits vergeben und ab morgen geht es um den Weltmeisterschaftstitel im Slalom und dem Down-River weiter.
Rafting Weltmeisterschaften 2018

In Patagonien wird erstmals Deutschland von einem Herren Team des Augsburger Kajakvereins vertreten. Die Mannschaft nimmt mit den Sportlern Jochen Knorz, Martin Schneider, Niklas Lettenbauer und Robert Dorner an den Wettkämpfen teil.


Erfahrungsbericht nach 2 von 4 Wettkämpfen:
Vom Münchner Flughafen aus sind die Sportler am Samstag den 03.11.2018 über Madrid und kurzem Aufenthalt in Buenos Aires nach Neuquen geflogen. Von dort aus ging es 320 km durch Patagonien, teils über Schotterpisten zum Veranstaltungsort Villa Peheunia. Nach der 5,5 Stündigen Busfahrt wurde das Team bei 4°C und leichtem Schneeregen bei der Eröffnungsfeier mit Tango und weiteren traditionellen Tänzen empfangen. Nun war es bereits Sonntagabend.

Am nächsten Tag ging es zum ersten Training. Bei schönstem Wetter, aber minusgraden startete in der Früh der Transfer zur Wettkampfstrecke. Der wuchtige Fluss Alumine ist glasklar, jedoch auf Grund der Speisung durch die Schneeschmelze sehr kalt. Eine Eingewöhnung an die unbekannten Boote war auf Grund der sehr ungewöhnlichen Sitzposition zwingend notwendig.

Dienstag der 06.11.2018 war der erste Wettkampftag. Die Weltmeisterschaft wurde mit dem Sprint eröffnet. Das deutsche Boot erwischte eine ordentliche Linie und verpasste eine Top 10 Platzierung mit einer Fahrtzeit von 96,34 sec. nur haarscharf mit dem 11. Platz. Der Weltmeistertitel ging an Brasilien vor Japan und Tschechien. Nach dem Sprint folgte das Training für die Disziplin „Downriver“. Für die Strecke mit vielen anspruchsvollen Wuchtwasser Passagen wird eine Fahrtzeit von ca. 60 min benötigt, die keine Zeit zur Erholung zulässt. Die Schlüsselstellen sind jedoch durch den Veranstalter mit Safety-Kajakern gut gesichert.

Am zweiten Wettkampftag stand das KO-Rennen H2H an. Gegen den Europameister aus Tschechien war im Achtelfinale Schluss. Mit einer guten Taktik und hartem Fight konnten die Tschechen an den Rande einer Niederlage gebracht werden. Leider ging der Zielsprint knapp zu Gunsten der Tschechen aus. Durch eine gute Laufzeit konnte erneut der 11 Platz erreicht werden. Tschechien wurde Vizeweltmeister hinter Japan und vor unseren Freunden aus Chile.

 

Über die Homepage des Augsburger Kajakvereins sowie unsere sozialen Medien werden die Fans informiert:

Veranstaltungshomepage: https://wrc-2018argentina.com/en/home-eng/
Vereinshomepage: www.akv-online.de
Instagram: instagram/raft_team_germany
Facebook: facebook.com/Raft-Team-Germany

Zurück zur Liste