14.06.2019 | DKV

Runder Tisch zur Isar-Verordnung

Nach einem "Runden-Tisch"-Gespräch zur Isar-Verordnung, schreibt Oliver Bungers, Präsident des Bayerischen Kanu-Verbandes in seinem Blog:
Runder Tisch zur Isar-Verordnung

"Ich war am Freitag zum Runden Tisch im Maximilianeum, bei dem es um die Isar-Verordnung ging. Meiner Meinung nach verlief er sehr erfolgreich.

Mit dabei waren neben Dr. Stefan Schmidt und Christof Waldecker vom BKV-Ressort Umwelt und Gewässer auch die sportpolitische Sprecherin des Bayerischen Landtags, Diana Stachowitz, der umweltpolitische Sprecher Florian von Brunn, die stellvertretende Landrätin Annette Ganssmüller-Maluche (Landkreis München) sowie ein Repräsentant des Kreistags Bad Tölz-Wolfratshausen.

Der einhellige Tenor lautete: Es kann auf gar keinen Fall sein, dass Kanuten hier ausgeschlossen werden. Die erlassene Verordnung muss abgeändert werden, damit wir Paddler die Isar wieder ganzjährig befahren können. Der Massentourismus, der sich nicht an den Umweltschutz hält, muss jedoch eingeschränkt werden. Diana Stachowitz meinte, sie werde alles dafür tun, dass hier eine einvernehmliche Lösung gefunden wird.

Bei diesem Runden Tisch übergab Christof Waldecker ca. 250 Unterschriften gegen die Isar-Verordnung an Diana Stachowitz und Florian von Brunn. Doris Schmidt hatte eine Postkarten-Protestaktion ins Leben gerufen, die beim Kanu- und OutdoorTestival große Zustimmung unter den Gästen gefunden hat.

Als nächster Schritt ist noch vor der Sommerpause eine Besprechung auf höchster Ebene im politischen Bezirk Oberbayern geplant."

Zurück zur Liste