21.12.2022 | Stellenangebote

Stellenangebot LSB Sachsen-Anhalt

Zur Unterstützung unseres Trainer*innenteams suchen wir zum schnellstmöglichen Zeitpunkt eine*n Trainer*in für die Sportart Kanu-Rennsport am Bundesstützpunkt und Landesleistungszentrum in Magdeburg (m/w/d)
Stellenausschreibung

Der Trainer*innenpool des LandesSportBundes Sachsen-Anhalt e.V. umfasst die Trainer*innen der bestätigten Schwerpunktsportarten des Landes. Die Aufgabe der Trainer*innen besteht darin, die Athlet*innen bzw. die Trainingsgruppen vereinsneutral zu betreuen und einen langfristigen Leistungsaufbau zu ermöglichen. Dabei werden sie in den verschiedenen Ausbildungsbereichen eingesetzt, um die Sportler*innen in die nächsthöhere Etappe zu begleiten.

Ihre Aufgaben

    Vereinsunabhängige und vereinsneutrale leistungssportliche Ausbildung der Sportler*innen am Bundesstützpunkt und Landesleistungszentrum (LLZ) Kanu-Rennsport in Magdeburg
    Mitarbeit bei Projekten zur Talentsichtung und Talentförderung des Landes-Kanu-Verbandes Sachsen-Anhalt und des Landessportbundes Sachsen-Anhalt
    Planung und Durchführung von Trainings-, Lehrgangs- und Wettkampfmaßnahmen
    Enge Zusammenarbeit mit den Trainer*innen am Bundesstützpunkt/Landesleistungszentrum
    Aufgabenbezogene Zusammenarbeit mit Landesfachverband, LSB-Verantwortlichen, Eliteschulen des Sports, sowie mit Eltern der Sportler*innen, ihren Heimvereinen und Heimtrainer*innen
    Mitarbeit bei der Aus- und Fortbildung von Übungsleiter*innen und Trainer*innen im Landes-Kanu-Verband Sachsen-Anhalt
    Einhaltung des aktuellen Welt-Anti-Doping-Codes sowie Ehrenkodex des LSB

Ihr Profil

    Wünschenswert Hochschulabschluss im Bereich Sport (Diplom, Bachelor, Master) bzw. Diplomtrainer*in oder Student*in mit angestrebtem Abschluss
    Vorzugsweise DOSB-Trainer*in B-Lizenz in der Sportart Kanu-Rennsport oder angestrebter Abschluss
    Theoretische und praktische Kenntnisse sowie Erfahrungen als Trainer*in
    Ausgeprägte Team- und Kommunikationsfähigkeit, Führungskompetenz sowie soziale und pädagogische Kompetenz im Umgang mit jungen Athlet*innen
    Hohes Maß an Eigenverantwortung und Selbstständigkeit
    Innovation und Kreativität im Trainingsbereich
    Kenntnisse in der Vereins- und Verbandsarbeit
    Medienkompetenz und IT-Kenntnisse zur Trainingsplanung, -durchführung und –dokumentation
    Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis für PKW zzgl. Anhänger (BE) sowie Sportboote Binnen
    Flexibilität, Belastbarkeit und hohe Einsatzbereitschaft (auch an Wochenenden)

Die Vergütung ist leistungsabhängig und richtet sich nach der Vergütungsordnung für zentralfinanzierte Trainer*innen im Leistungssport Sachsen-Anhalts. Der Arbeitsort ist das Landesleistungszentrum (LLZ) /der Bundesstützpunkt (BSP) in Magdeburg. Die wöchentliche Arbeitszeit ist unnormiert und beträgt 40 Stunden. Die Stelle ist vorerst für zwei Jahre befristet, mit der Option auf Weiterbeschäftigung.
Um unsere positive Entwicklung fortzuschreiben, brauchen wir Sie! Der LandesSportBund Sachsen-Anhalt e.V. fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeiter*innen. Diversity Management ist daher ein wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann bewerben Sie sich ganz einfach bis zum 31.01.2023 über unser Bewerber-Online-Portal auf der Homepage des Landessportbundes Sachsen-Anhalt e. V. – Rubrik „Jobs im Sport“ (Stellenausschreibung Trainer*in Kanu-Rennsport).
Haben Sie Rückfragen?
Dann steht Ihnen unsere Personalreferentin, Frau Stefanie Wiese, unter 0345 5279107 oder der Bundesstützpunktleiter Björn Bach (Tel. 0391 24297749, E-Mail bach@kanu-sachsen-anhalt.de) gern zur Verfügung.

Zurück zur Liste