17.11.2020 | Stellenangebote

Stellenausschreibung für eine(n) hauptberufliche(n) Trainer(in) im Kanu-Slalom

Der Kanu-Verband Nordrhein-Westfalen e.V. sucht eine(n) hauptberufliche(n) Trainer(in) (m/w/d) für die olympische Sportart Kanu- Slalom ab dem 01.01.2021
Stellenausschreibung

Ab dem 01.01.2021 sucht der Kanu-Verband NRW eine(n) hauptberufliche(n) Kanu-Slalomsporttrainer(in). Diese (r) soll am Bundesleistungsstützpunkt Hagen-Hohenlimburg arbeiten. Die Wochenarbeitszeit beträgt 20 Stunden/Woche. Die ausgeschriebene Stelle ist zunächst befristet bis zum 31.12.2021.

Aufgaben:

- Die Voraussetzungen im Training am Bundes- und Landesstützpunkt so gestalten, dass die Grundlagen für eine bestmögliche Leistungsentwicklung der den Stützpunkten zugeordneten Kaderathleten im nationalen und internationalen Vergleich geschaffen werden.

- Auf der Grundlage der DKV-Rahmentrainingskonzeption die Planung, Durchführung, Koordination und Auswertung des Trainings der zugeordneten Kaderathleten in Abstimmung mit den Heimtrainern vornehmen und eine optimale Wettkampfbetreuung sicherstellen. Dabei wird das Regionalkonzept des Verbandes umgesetzt.

- Absicherung der trainingsbegleitenden Betreuung der Kaderathleten (Duale Karriere, Sportmedizin, Dopingprävention, Leistungsdiagnostik, etc.)

- Übernahme von Aufgaben im Kanu-Slalom auf der Bundes- und Landes-verbandsebene, z. B. die Betreuung einer Disziplingruppe und die Mitarbeit in der Ausbildung.

Ein abgeschlossenes Studium der Sportwissenschaften oder eine vergleichbare Qualifikation (z.B. 1 Staatsexamen Fach Sport) bzw. die Trainer-A Lizenz im Kanu-Slalom sowie erste Erfahrungen als Trainer sind wünschenswert.

Bei Interesse bitten wir um die Einsendung der aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis zum 15.12.2020 an die Geschäftsstelle des Kanu-Verbandes NRW e.V. postalisch an:

Kanu-Verband NRW e.V.
Jens Lüthge
Friedrich-Alfred-Allee 25
47055 Duisburg

Oder per Mail an jens.luethge@kanu-nrw.de 

Für Rückfragen erreichen Sie uns unter 0203 – 7381- 653
 

Zurück zur Liste