13. März 2021

eFB mit neuer Programmversion

Die neue Benutzeroberfläche des eFB

Alle Informationen zum Release der neuen Version des Elektronischen Fahrtenbuchs (eFB)

 

Von Karin Hafke, DKV-Ressorleiterin Breitensport

 

Bereits beim Aufrufen der Login-Seite werdet ihr ein erheblich verändertes Erscheinungsbild entdecken. Dies ist der Beginn einer noch fortlaufenden Umstellung, damit das eFB auf einem großen Bildschirm am PC genauso funktioniert wie auf einem kleinen Smartphone-Display, und natürlich auch bei allen Anzeigegeräten dazwischen mit verschieden großen Bildschirmen und Auflösungen. Die Technik dahinter ist ein sogenanntes responsives Design. Das Release 2020/1 ist der erste Schritt der Umgestaltung des eFB auf eine flexible Darstellung. Da hierzu alle Seiten und Dialoge neu zu programmieren sind, ist das nicht mit einem Release erledigt, sondern wird Schritt-für-Schritt fortgeführt. Entdeckt im Folgenden, was bereits getan wurde, nicht nur das Design wurde angepasst, es wurde auch an zahlreichen weiteren Details  gearbeitet.


 

Neugestaltung aller Seiten rund um die Registrierung

  • Startseite
  • Erstanmeldung
  • Einrichten von Accounts für Kinder
  • Einrichten von stillen Accounts
  • Umstellen von stillen Accounts in aktive Accounts durch den eFB-Beauftragten

 

 

Neue Startseite

  • Neues Menüdesign, das auf kleinen Bildschirmen zum „Burger-Menü“ platzsparend zusammenklappt
  • Kilometerstatistik überarbeitet
  • Nachrichtencenter zeigt mehr Meldungen als nur Loginversuche an und wird zum Protokoll der letzten Arbeitsschritte
  • Am PC: Schnellstartbuttons für häufig direkt genutzte Funktionen

 

Bootsverwaltung

  • Designumstellung
  • Neue Datenfelder für den Lagerort, die Entleihbarkeit und den Anschaffungszeitpunkt machen es leichter, private Boote zu verwalten oder eine Bootsverwaltung im Verein aufzubauen.

 

Mitgliederverwaltung (für den eFB-Beauftragten)

  • Neues Design
  • Schnelle Sortierung der Listenansicht
  • Einstellbare Anzahl der Einträge pro Seite
  • Volltextsuche
  • Bearbeitung aller Optionen pro Mitglied jetzt auf einer separaten Seite zusammengefasst

 

Fahrtenübersicht

  • Designumstellung inkl. neuer Standards für Buttons und Symbole
  • Flexibles Design: Die sichtbaren Informationen in der Übersicht passen sich je nach verfügbarem Platz an (in der Desktop-Ansicht wird immer alles angezeigt)
  • Verständlichere Kennzeichnung von nicht geprüften Fahrten
  • Klarer Ausweis von unterschiedlichen Versionen der gleichen Fahrt
  • Einstellbare Anzahl von Fahrten pro Seite
  • Beliebige Sortierfunktion
  • Volltextsuche in allen Fahrten
  • Neue Druckansicht
  • Speichern als PDF möglich
  • Spielend leichter Export nach Excel (aktueller XLSX – Dateiformat)
     

 

 


Fahrt für andere bearbeiten

  • Gleicher Standard wie in der eigenen Fahrtenübersicht umgesetzt

 

Vereinsfahrtenbuch

  • Gleicher Standard wie in der eigenen Fahrtenübersicht umgesetzt

Auf allen Seiten gibt es eine Kurzeinführung, was man auf der Seite machen kann. Man hat die Möglichkeit, direkt an die richtige Stelle im Online-Handbuch zu verzweigen, das für die neu bearbeiteten Seiten ebenfalls aktualisiert wurde.
 

 

Was ist für die Zukunft geplant?

 

Weiterer Umbau des Designs. Als nächstes Release sind geplant:

  • Die Funktionen im Menü „Profil & Community“ wie die gemeinsame Zusammenarbeit („Freunde“ - Funktionen)
  • Neue Konfigurationsseite mit der Möglichkeit, mehr Einstellungen individuell an den eigenen Bedarf anzupassen
  • Import / Export überarbeiten

Und wenn alles wie geplant läuft, wird in der danach folgenden Version (2020/3) eine neue, modernere Version der Eingabeseite für Fahrten zur Verfügung gestellt.

Vorbehaltlich der Zustimmung der DKV-Gremien wollen wir noch 2020 einen schnelleren Server einsetzen. Dazu muss das gesamte eFB-System auf eine andere Hardware umziehen.

 

 

 

Wer ist eigentlich das eFB-Team?

 

Stand Mai 2020
 


Dr. Albert Emmerich

leitet das Team „Digitale Daten“, dass aus drei Säulen besteht – elektronisches Fahrtenbuch, Gewässerdatenbank und – neu und in Entwicklung – eine Datenbank mit Befahrungsregeln.

Das eFB ist die Keimzelle dieser Aktivitäten. Die Gewässerdatenbank ist als zentrale Quelle der Gewässerinformationen für das eFB, für die gedruckten Gewässerführer des DKV und für die App Canua entwickelt worden. Alle Tools greifen auf die gleichen Informationen zu. Die Befahrungsregeln werden immer mehr und immer komplexer. Statt sie in Listen mit unterschiedlichen Versionen zu führen, sollen alle beim DKV und den regionalen Kanuverbänden bekannten Infos in einer gemeinsamen Datenbank zusammengeführt werden.

Albert hat in den letzten Jahren den Löwenanteil der Entwicklung am eFB geleistet und arbeitet zur Zeit an den Schwerpunkten Gewässerdaten und Befahrungsregeln. Zudem ist er Präsident im LKV Niedersachsen.

 

Olaf Dzwiza

hat einige Jahre im eFB-Team mitgearbeitet, Konzepte zur Umsetzung entwickelt und die Ergebnisse getestet. Daneben sind das Onlinehandbuch und die Kurzanleitungen entstanden, die auch für Schulungen verwendet werden können. Außerdem hat er sich um Supportanfragen gekümmert.

Als das eFB entstanden ist, spielten Tablets und Smartphones noch nicht die Rolle, wie sie es heute tun. 2018 kam der Wunsch auf, das eFB mit einer modernen, auf allen Endgeräten nutzbaren Oberfläche auszustatten. Ideen und Layoutkonzepte sind im Team diskutiert worden. Seit Mitte 2019 arbeitet Olaf nun auf der Entwicklerseite mit und gestaltet die Oberfläche neu.

Nebenbei ist Olaf 2. Vorsitzender in einem der großen Kanuvereine in Hannover. Im Paddel-Klub Hannover organisiert er viele Touren, die natürlich im eFB dokumentiert werden. Daneben verantwortet er Öffentlichkeitsarbeit und IT im Verein.

 

Tim Oliver Bierschwale

ist unser Mann im Hintergrund, ohne den nichts geht: Er kümmert sich um den Betrieb des Servers, die technischen Wünsche des Teams und sorgt dafür, dass alles sicher und zuverlässig läuft.

 

Testcrew

Keine Softwareentwicklung ohne umfangreiche interne Tests und Diskussionen, wie Ideen am besten umgesetzt werden können. Das alles aber nicht von Theoretikern, sondern von Paddlern, die in ihren Vereinen und Bezirken und Verbänden tief in der Sportorganisation stecken und alle Details der Wandersportordnung, die im eFB bestmöglich umgesetzt werden soll, genau kennen – zusammen mit den Wünschen der Anwender in den Vereinen. Das Testteam verändert sich immer mal wieder, aktuell und schon sehr ausgiebig mit dabei sind:

  • Eckehard Bohnsack, Niedersachsen
  • Oliver Weber, Niedersachsen
  • Kurt Emmerich, Niedersachsen
  • Simon Samenfink, Baden-Württemberg

 

Backstage: Wie arbeitet das eFB-Team?

 

Das Wichtigste ist eine spezielle interne Version des eFB, mit dem die neuesten Sachen ausprobiert werden, bis wir gemeinsam sagen: Das ist jetzt reif für die Veröffentlichung. Die Abstimmung erfolgt klassisch über eine Mailingliste. Vor einem Release kommt dann normalerweise noch eine Videokonferenz dazu.

Zur Verwaltung der einzelnen Programmieraufgaben und zur Nachverfolgung von Fehlermeldungen oder Verbesserungsvorschlägen von Anwendern gibt es eine interne Projektverwaltung, in der alle Arbeiten dokumentiert werden.

Auf www.kanu-efb.de betreiben wir eine Info- und Supportseite und auf der Projektplattform Trello kann man sich informieren, was als nächstes auf der Tagesordnung des eFB-Teams steht: https://trello.com/b/RJxeUzvR/efb-elektronisches-fahrtenbuch

Für diese Fülle von Informationen und vor allem für die unermüdliche ehrenamtliche Arbeit aller Beteiligten des eFB-Teams an dieser Stelle ein riesengroßes, ganz herzliches Dankeschön von der gesamten Kanugemeinschaft!


Weitere Beiträge in dieser Kategorie

Freizeit

Alle Informationen zum Release der neuen Version des Elektronischen Fahrtenbuchs (eFB).

Freizeit

Paddeln in Gruppen, das ist eine Forderung für die Kanusport-Sicherheit. Aber gerade von Gruppenfahrten der ...

Freizeit

Mehr als 60.000 Kanuten nutzen inzwischen Canua, die erste Smartphone-App, die speziell für Paddler entwickelt wurde. ...

Freizeit

Die Akademie des Kanusports bietet im Jahr 2021 die digitale Ökoschulung mit aktualisierten Inhalten bis zum Ende des ...

Unsere Themen : SICHERHEIT  |  MATERIAL  |  VEREIN  |  TOUREN  |  TECHNIK  |  PRODUKTE  |  FREIZEIT  |  UMWELT