24. Juni 2018 | Kanu-Freizeit

Auf Paddeltour in der deutsch-polnischen Grenzregion

Seit diesem Wochenende sind rund 65 Paddler nach dem Motto „Der Fluss, der uns verbindet – 3 Länder “CS-PL-BRD“ bei der Internationalen Sommer-Oder-Fahrt 2018 unterwegs. Die polnisch-deutsche 13-Etappen-Fahrt führt über 430 Kilometer plus 30 Kilometer Vorfahrt von Ostrava an der tschechisch-polnischen Grenze vom Startort Raciborz bis zum Ziel Szczecin.
Auf Paddeltour in der deutsch-polnischen Grenzregion
Impression von der Oder-Fahrt © Schmidt

Wie immer so verlangt auch die in diesem Jahr zum 12. Mal organisierte Gepäckfahrt vom 22. Juni bis 7. Juli den Teilnehmern einiges ab. Die Etappen sind zwischen 26 und 50 Kilometer lang und gerade bei dem nicht selten vorkommenden Gegenwind erfordert das Paddeln auf der Oder viel Kraft - das sagen jedenfalls erfahrene Oder-Fahrt-Teilnehmer. Sozusagen als kleine „Entschädigung“ für die Mühen gibt die Tour den Teilnehmern nicht nur an den Ruhetagen in Opole und Schwedt Gelegenheit zu vielfältigen Eindrücken von Natur und Landschaft der einmaligen Oder-Auen sowie von der Geschichte und den Kulturdenkmälern in der deutsch-polnischen Grenzregion. Acht Mal machen die Paddler während der vom LKV Brandenburg und dem polnischen Klub „Ptasi Uskok“ WroclawT organisierten Tour in Polen Station, sechs Mal sind die Etappenorte auf deutscher Seite.

Auch das Rahmenprogramm kann sich sehen lassen: So hatten die Teilnehmer u. a. bereits zu Beginn der Fahrt Gelegenheit, kulturhistorische Sehenswürdigkeiten in Ostrava und Raciborz kennenzulernen. Beim Ruhetag am fünften Tag können sie die Kultur und Stadtgeschichte in Opole erkunden und beim Ruhetag in Schwedt das alte und neue Schiffshebewerk in Niederfinow besichtigen. Auch am Zielort in Szczecin ist Gelegenheit zu einer Stadtbesichtigung. Zudem erwartet die Teilnehmer am Abend der vorletzten Etappe in Mescherin ein Abschlussabend. Mit der Bewältigung der kompletten Strecke inklusive Vorfahrt sind die Bedingungen für die Oder-Wandermedaille in Gold erfüllt, die dann beim Abschlussabend in Mescherin verliehen wird.

PARTNER
 
KANU-SPORT