20. Juli 2017 | Elbefahrt

Elbepaddler haben die „schönste Stadt in der Altmark“ erreicht

So jedenfalls hatte Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff Tangermünde, das heutige Etappenziel und Ort des morgigen Ruhetages, bei seinem Besuch bei den Teilnehmern der 23. Internationalen Elbefahrt während des ersten Ruhetages am vergangenen Samstag in der Lutherstadt Wittenberg angepriesen. Zwei geplante Stadtführungen bieten morgen Gelegenheit, sich davon zu überzeugen.
Elbepaddler haben die „schönste Stadt in der Altmark“ erreicht
Die Elbepaddler mit Reiner Haseloff in Wittenberg

Der Ministerpräsident nutzte den ersten Ruhetag in der Lutherstadt am 15. Juli, um sich ein Bild von der Fahrt zu machen. In einer kleinen Ansprache an die Teilnehmer gab Reiner Haseloff seiner Freude über das Projekt Ausdruck und äußerte seine Hochachtung gegenüber den Leistungen der Paddler. Natürlich nutzten die Elbefahrer auch die Möglichkeit, sich unter Regie des Sportfreundes Falk Bruder zu einem Gruppenfoto mit dem Ministerpräsidenten zusammenzufinden.
Der Ruhetag selbst nach knapp 250 gepaddelten Kilometern war eher ein Unruhetag, denn es gab viel zu sehen und zu erleben. Die Lutherstadt ist 2017 das Hauptzentrum der Feierlichkeiten zum 500 jährigen Jubiläum des Beginns der Reformation in Deutschland und darüber hinaus. So machten die Teilnehmer der Elbefahrt regen Gebrauch von den zahlreichen Angeboten für Führungen und Besichtigungen. Zwischendurch bot sich das Bootshausgelände der WSG Wittenberg 1962 immer wieder als gern genutzter Ort zum Verschnaufen an.
Zum Ausklang des herrlichen Sommertages vereinte schließlich ein Freiluftgottesdienst die Paddler auf den Elbwiesen am Boothaus. Er bescherte den Teilnehmern wieder Ruhe, um am nächsten Morgen von der Sonne für einen neuen Paddeltag geweckt zu werden.
Mit einem herzlichen Dankeschön an die ehrenamtlich tätigen Organisatoren der WSG Wittenberg 1962, die diesen Höhepunkt der 23. Internationalen Elbefahrt in beeindruckender Weise vorbereitet und abgesichert haben, begaben sich die Paddler schließlich wieder auf den Weg zum nächsten Etappenziel.

Text: H.-P. Wagner nach Informationen von Volker Warstat, Foto: V. Warstat

Mehr Infos: http://www.internationale-elbefahrt.de/index.php/archiv/23-internationale-elbefahrt

PARTNER
 
KANU-SPORT