4. Februar 2016 | Kanu-Freizeit

Wassersportwelt und naturgetreue Paddellandschaft auf der f.re.e

Die riesige Themenvielfalt und ihr einzigartiger Erlebnischarakter machen die Münchner Messe f.re.e (vom 10.-14. Februar 2016) zur mit Abstand beliebtesten Freizeitmesse Bayerns.
Wassersportwelt und naturgetreue Paddellandschaft auf der f.re.e

Abwechslung bieten die sechs Themenwelten Reisen, Gesundheit & Wellness, Caravaning & Mobile Freizeit, Wassersport, Outdoor sowie Fahrrad. Showbühnen, Mitmachaktionen und Sonderschauen machen Lust auf Fernweh, nicht nur wegen des Partnerlandes Seychellen.

Besuchermagnet ist die Wassersportwelt in der Halle A6. Neben dem Rahmenprogramm mit Bildvorträgen über nicht alltägliche Kanutouren finden Besucher im Wassersportbereich ein dazu passendes Angebot an Produkten und Ausrüstung von Kanus über SUP bis Tauchen.

Im Mittelpunkt der Halle steht wiederum die 70 Meter lange Kanu-Teststrecke, umsäumt von einer naturgetreuen Paddellandschaft mit Bäumen, Sträuchern, Kiesufern und Holzstegen. Übungsleiter des Bayerischen Kanu-Verbandes (BKV) stehen hier unterstützend und beratend zur Seite.

Hier lassen sich die neuesten Bootsmodelle und Paddel der zahlreichen Aussteller hervorragend gleich auf dem Wasser testen. Oder man hat Lust, etwas Neues auszuprobieren: Stand Up Paddling (SUP) ist 2016 mit einer eigenen Aktionsfläche in den Themenbereich Wassersport integriert. Showtafeln und Musterboards präsentieren die verschiedenen Disziplinen wie Touring, Wellenreiten oder Yoga auf dem SUP. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit zu Trockenübungen. Auf einem SUP-Board, das auf Luftkissen liegt, können Besucher ihr Gleichgewicht schulen und ein erstes Gefühl für das Stand Up Paddling erhalten.

Mittendrin der Bayerische Kanu-Verband

Auch der BKV wird wieder mit einem Info-Stand (A6.365) vertreten sein. Hier liegen viele Drucksachen zum Mitnehmen bereit, wie der kanu-kurier, der BKV-Lehrgangsflyer, das DKV-Fahrtenprogramm, aber auch die Anschriften der BKV-Vereine, je Bezirk auf einem extra Flyer im praktischen Westentaschenformat. Daneben kann man auf der WII-Station „trocken“ seine Fahrkünste im reißenden Wildwasser testen.

Am Samstag hat die Bayerische Kanujugend mit der Ehrung ihrer Sportler des Jahres ihren wichtigsten Auftritt auf der großen Showbühne. Der BKV ist täglich mehrfach mit Vorträgen und Informationen auf dieser Bühne vertreten, auch am Freitag, dem Familientag der f.re.e. Dann ist „Kanu als Familiensport“ das große Thema.

Think bigger!

Mit „„Kirgisistan – Ein Reise zu den Augen Gottes“ versetzt Olaf Obsommer täglich um 15.30 Uhr nicht nur die Kanusportler in eine weit entfernte Welt. Toni Grießbach von der Kajak-Abteilung des DAV München Oberland hat bereits beim Kanu- und OutdoorTestival 2015 in die Schluchten des Grand Canyon entführt. Auf der f.re.e gibt es am Samstag und Sonntag um jeweils 14.45 Uhr eine Kurzfassung davon.

Als Highlight der Kanu-Vorträge ist dieses Jahr Freya Hoffmeister mit “THINK BIGGER! – Survived“ angekündigt. Sie berichtet von ihrer Erst-Umrundung Südamerikas im Seekajak, und zwar am Sonntag um 12 Uhr auf der Wassersportbühne und um 14 Uhr auf der BR Showbühne in Halle A4.510.

Die f.re.e und die Wassersportwelt in Halle A6 wecken Lust auf die nächste Paddelsaison und auf Kanu-Abenteuer! Sie ist auf jeden Fall eine Reise wert!

Alle Infos und Online-Ticket unter www.f.re.e-muenchen.de.

Das Programm der Wassersportwelt in Halle A6 (Showbühne) gibt es hier.

Von Uschi Zimmermann

PARTNER