24. März 2016 | Kanu-Freizeit

11. Leipziger Stadtfahrt: Paddeln inmitten Großstadtflair und Naturidylle

Dass eine Paddeltour mitten zwischen den Häusern einer pulsierenden Großstadt beginnt und wenige Kilometer später bereits durch ein idyllisches Naturparadies führt, das gibt es nicht überall.
11. Leipziger Stadtfahrt: Paddeln inmitten Großstadtflair und Naturidylle

Die Leipziger Stadtfahrt mit ihrer von Jahr zu Jahr variierenden Streckenführung ist dafür bekannt und längst auch überaus beliebt.

In diesem Jahr führt die 11. Auflage am 16./17. April über die Cospudener Runde bis in den Cospudener See, der als Modellprojekt für die Möglichkeiten zur Gestaltung einer Bergbaufolgelandschaft gilt und zu einem Publikumsmagneten des Leipziger Neuseenlandes geworden ist. Jährlich zieht der See mit Sachsens längstem Sandstrand über 600.000 Besucher an. Auf der Fahrt bis dorthin geht’s sowohl durch städtisches Gebiet als auch durch märchenhaften Auenwald. Über die Weiße Elster führt die rund 20 Kilometer lange Tour wieder zurück zum Bootshaus des Kanu- und Freizeitzentrums Leipzig Südwest in der Nonnenstraße. Dort warten schon Kaffee und Kuchenbuffet auf die Paddler, bevor dann am Samstagabend der Tag mit einem gemütlichen Beisammensein mit Grillabend, Lagerfeuer und Bier vom Fass ausklingt.

Am Sonntag stehen dann ein Ökologiekurs bzw. individuelle Paddeltouren sowie eine Stadtrunde mit Stichfahrten in die bezaubernden Seitenkanäle auf dem Programm. Bei den Touren an beiden Tagen lernen die Teilnehmer eine Facette Leipzigs kennen, die man nicht unbedingt vermuten würde: Leipzig blickt auf eine 150-jährige Tradition als „Wasserstadt“ zurück und weist immerhin mehr Brücken auf als Venedig!
Mehr unter FREIZEITSPORT / Erlebnisfahrten:

PARTNER