11. Januar 2016 | Kanu-Rennsport

Das Ziel Olympia vor Augen

Für einen Großteil der Rennsport-Topathleten führte gleich zu Beginn des neuen Jahres der Weg ins Bundesleistungszentrum Kienbaum. Auf dem Programm steht noch bis Ende dieser Woche ein zweiwöchiger Athletiklehrgang.
Das Ziel Olympia vor Augen
Hoch motiviert ins neue Jahr: die Kajak-Damen

Wie vom Team der Kajak-Damen aus Kienbaum verlautete, sind die Sportlerinnen gesund und munter ins erste Trainingslager des neuen Jahres gestartet. Eingeleitet wurde es am 3.1. mit einer Abendtrainingseinheit Spiel und vorherigen Instruktionen von Chefbundestrainer Reiner Kießler.

Daran schlossen sich an den folgenden beiden Tagen diverse Krafttests und schließlich das komplette Programm mit Athletiktraining. Lauftraining, Krafttraining, Schwimmen, spezielle Gymnastik, Ergometer-Training und Spiel an. Für Abwechslung im täglichen Training ist also gesorgt. Immerhin waren in der ersten Woche 27 Wochenstunden zu absolvieren.

Abgesehen von einigen wenigen Beschwerden sind die von Damen-Bundestrainer Kay Vesely und Lars Kober betreuten Athletinnen nahezu alle gut durch die erste Hälfte des Lehrgangs gekommen. Nun soll auch die zweite Woche noch mit Athletiktraining in hoher Qualität absolviert werden. Dabei verlieren die Damen wie auch die ebenfalls in Kienbaum weilenden Canadier und einige der Kajak-Herren auf dem Weg in den Kraftraum das große Ziel der Saison nicht aus den Augen: Der Blick auf die Olympiauhr zeigte heute nur noch 209 Tage….

Text: H.-P. Wagner nach Informationen von Kay Vesely (Bild)

PARTNER