24. August 2017 | Kanu-Rennsport

WM Racice: DKV-Flotte paddelt zum WM-Auftakt nahezu komplett in die Finals

Am zweiten Wettkampftag der Rennsport- und Parakanu-Weltmeisterschaften in Racice erreichten in den heutigen Qualifikationsrennen der Rennsportler neun von zehn DKV-Booten die A-Finals, darunter alle heute gestarteten Medaillengewinner von Rio sowie der diesjährigen EM in Plovdiv.
WM Racice: DKV-Flotte paddelt zum WM-Auftakt nahezu komplett in die Finals
Tom Liebscher zog ins K1-Finale über 1000m ein.

Bereits in den Vorläufen am heutigen Vormittag sicherten sich Sebastian Brendel (Potsdam) im C1 sowie Tabea Medert (Potsdam) und Melanie Gebhardt (Leipzig) im K2 über 1000m als Vorlaufsieger ebenso die Endlaufteilnahme wie Conrad Robin Scheibner (Berlin) und Stefan Kiraj (Potsdam) mit Platz zwei im C2 über 500m. Am heutigen Nachmittag fuhren als Sieger ihrer jeweiligen Semifinals Tom Liebscher (Dresden) im K1 über 1000m, Max Hoff (Essen) und Marcus Groß (Berlin) im K2 über 1000m, Franziska Weber (Potsdam) und Tina Dietze (Leipzig) im K2 über 500m, Ophelia Preller und Annika Loske (beide Potsdam) im C2 über 500m sowie Ronald Rauhe und Timo Haseleu (beide Potsdam) im K2 über 200m in den A-Endlauf. Sabrina Hering (Hannover) erreichte als Zweitplatzierte im Zwischenlauf das Finale im K1 der Damen über 500m. Einzig der K2 der Herren über 500m mit Max Zaremba (Potsdam) und Kostja Stroinski (Berlin) musste mit Rang fünf im Semifinale mit dem B-Endlauf am Samstag Vorlieb nehmen.

In den heutigen Entscheidungen der Parakanuten belegte Ivo Kilian (Halle) im Finale der Herren KL2 Platz sieben.

Text: H.-P. Wagner, Foto: Ute Freise

Komplette Ergebnisse: http://www.canoeracice.com/en/ bzw.

https://www.canoeicf.com/canoe-sprint-world-championships/racice-2017

PARTNER
 
KANU-SPORT