Paddeln lernen

Kanufahren ist ganz einfach – wenn man genügend geübt hat. Es ist wie mit dem Fahrradfahren: Wenn man einmal Radfahren kann, verlernt man es nie. Natürlich kann man versuchen, sich das Kanufahren selbst beizubringen; dies ist aber die mühseligste Variante. Am Besten ist das Kanufahren im Verein zu erlernen. Viele Vereine bieten Kanukurse für Anfänger an, die auch von Nichtmitgliedern besucht werden können.

Termine und Adressen können Sie auf unserer Homepage leicht herausfinden.

Ist Kanufahren für Jeden geeignet?
Ja, Kanufahren kann in jedem Alter betrieben werden. Um selbstständig paddeln zu lernen, sollten Kinder 8 Jahre alt sein. Unabhängig vom Alter müssen Kanufahrer schwimmen können, um im Falle einer Kenterung das sichere Ufer erreichen zu können. Zu empfehlen ist auch, dass regelmäßig eine ärztliche Untersuchung vorgenommen wird, um unerkannte gesundheitliche Risiken auszuschließen. Wenn Sie bereits unter chronischen Krankheiten leiden, sollten Sie vorher mit Ihrem Arzt sprechen, ob dieser Einwände gegen Kanusport hat.

Kanufahren im Verein

Kanufahren macht im Verein am meisten Spaß. Diese bieten zusätzlich viele Vorteile: Zunächst einmal können Sie auf den Erfahrungen der anderen Mitglieder aufbauen. Im Verein lernen Sie das Kanufahren unter qualifizierter Anleitung, Sie können auch unterschiedliche Bootstypen ausprobieren. DKV-Mitglieder können die Flussführer zum ermäßigten Preis erwerben; sie sind in der Regel bei anderen Vereinen willkommen, um dort für einen kurzen Zeitraum bei einer Kanufahrt zu rasten oder zu übernachten. Mehr als 260 DKV-Kanustationen und nahezu 800 Bootshäuser laden hierzu ein. Und was wichtig ist: bei Vereinsfahrten unterliegen Sie einem umfangreichen Versicherungsschutz. Und sollte einmal kein geeigneter Kanuverein in Ihrer Nähe sein, können Sie als Einzelmitglied alle Vorteile der DKV-Mitgliedschaft in Anspruch nehmen.

PARTNER
 
KANU-SPORT