Parakanu

Parakanu ist Paddeln für Athleten mit körperlichen Einschränkungen. Im Deutschen Kanuverband sind seit 2010 Parakanuten bei Wettkämpfen vertreten.

Auf internationaler Ebene wird der Sport von der Internationalen Canoe Federation (ICF) organisiert und durchgeführt.
Die zwei Bootsklassen sind Kajak (K), das mit einem Doppelpaddel vorwärts bewegt wird, und Outrigger Kanu, genannt Va´a (V), wobei dieses Boot einen zweiten „Pontoon“, genannt Ama, als Unterstützung besitzt. Dieses Boot wird mit einem Stechpaddel gefahren. Die International Va´a Federation arbeitet als Partner mit der ICF in diesem Projekt.

Die Paralympische Parakanu Klassifizierung der Behinderungen wurde im Februar 20115 neu geregelt. Das geschah als Ergebnis einer Studie über zwei ein halb Jahre durch die ICF.

Im Paralympischen Kajakwettbewerb (K1) gibt es für Männer und Frauen jeweils drei Startklassen.
-    Kl 1 (= Kajak Level 1): Athleten mit keiner oder einer sehr eingeschränkten Rumpffunktion und keiner Beinfunktion. Sie benötigen üblicherweise im Kajak einen speziellen Sitz mit einer hohen Rückenunterstützung.
-    Kl 2 (= Kajak Level 2): Athleten mit teilweiser Rumpf- und Beinfunktion, die aufrecht im Kajak sitzen können. Sie benötigen aber möglicherweise eine spezielle Rückenstütze und können die Beine höchstens eingeschränkt beim Paddeln einsetzen
-    Kl 3 (= Kajak Level 3): Athleten mit voller Rumpffunktion und teilweiser Beinfunktion. Die Athleten können leicht vorwärts gebeugt sitzen und wenigstens ein Bein/ eine Prothese voll beim Paddeln mit einsetzen.
Auf internationaler und nationaler Ebene gibt es noch die nicht-Paralympischen Va´a Wettbewerbe. Diese benutzen das gleiche Klassifizierungs-System. Die Startklassen heißen hier: Vl 1, Vl 2, Vl 3.

Parakanu Wettkämpfe werden erstmals bei den Sommer Paralympics in Rio 2016 durchgeführt werden. Es wird Rennen im Kajak-Einer geben. www.rio2016.com/en/paralympics/canoe

Beim Treffen des Internationalen Paralympischen Committees (IPC) in Guangzhou, China, 2010 wurde entschieden, Parakanu als Sportart bei den Sommer Paralympics ab 2016 in Rio mit ins Programm aufzunehmen.

Im Moment arbeitet die ICF an einem Vorschlag und wissenschaftlichen Studien  für die IPC, um Va´a Wettbewerbe ins Programm der Paralympischen Spiele 2020 in Tokio aufzunehmen.
Weitere Einzelheiten zu Parakanu  sind auf der ICF Website unter http://canoeicf.com/icf/Aboutoursport/Paracanoe.html zu finden.

PARTNER
 
KANU-SPORT