Literatur und -recherche

Für engagierte Trainer und Betreuer bieten diverse Literaturdatenbanken Informationen Rund um die Themen Kanusport, allgemeine sowie spezifische Trainingslehre und vieles mehr. Um den interessierten einen Überblick zu verschaffen werden im folgenden die gängigsten und nützlichsten Datenbanken vorgestellt. Diese Literatursammlungen wurden  vom Fachbereich Information Kommunikation Sport (IKS) des Instituts für Angewandte Trainingswissenschaft (IAT) in Leipzig earbeitet und zur Verfügung gestellt. Auch der DKV hat über die Jahre ein eigenes (nicht öffentliches) Literaturarchiv zusammengestellt, auf welches über individuelle Anfrage zurückgegriffen werden kann. 

Über die Literaturdatenbank (LiDa) Kanusport  wird die sportartspezifische Literatursuche vereinfacht. Durch die Zusammenarbeit des Deutschen Kanu-Verbands mit dem Institut für Angewandte Trainingswissenschaft Leipzig kann allen am Kanusport interessierten diese Literaturdatenbank bereitgestellt werden. Dafür wurden aus der trainingswissenschaftlichen Datenbank SPONET die Studien mit Bezug zum Kanusport zusammengestellt. Täglich werden durch die Experten des Fachbereichts Information Kommunikation Sport des IAT neue wissenschaftliche Publikationen aus der ganzen Welt in die Datenbank aufgenommen. Für die Suche können die angezeigten Schlagworte genutzt werden oder aber es kann selbst in der Datenbank recherchiert werden. Damit wird ein schneller und flexibler Zugriff auf die neuesten spezifischen wissenschaftlichen Erkenntnisse ermöglicht.

Als grundlegenste Informationsquelle dient die trainingswissenschaftlich ausgerichtete Literaturdatenbank SPONET, die derzeit aus 54 verschiedenen Sportarten über 52.000 Literaturquellen gesammelt hat. Hier werden monatlich im Schnitt ca. 300 neue Nachweise hinzugefügt. 

Um bei diesem hohen monatlichen Zuwachs die Übersicht zu den individuellen Interessensgebieten zu behalten, hat das IAT das Sportwissenschaftlichen personalisierten Recherche- und Informationsnertzwerk Trainingswissenschaft (SPRINT) ins Leben gerufen. SPRINT ist ein Newsletter-Angebot bei dem man ein eigenes Interessensprofil angeben kann. Zu den angegebenen Interessen erhält man nach Anmeldung in einem selbstgewählten Rhythmus regelmäßig E-Mails mit den neusten Publikationen.

Auch innerhalb des DKV wurde im Laufe der letzten Jahre im Rahmen von Aus- und Fortbildungsveranstaltungen interessante Literatur verfasst. Dabei handelt es sich u.a. um Hausarbeiten, Examens- oder auch Diplomarbeiten. Diese wurden dem Deutschen Kanu-Verband freundlicher Weise zur Veröffentlichung an dessen Mitglieder zur Verfügung gestellt.

Archiviert wurden die schriftlichen Ausarbeitungen seit 1990 im Rahmen der Trainer A-Ausbildungen und der Kanulehrer B-Ausbildungen, sowie dem Deutschen Kanu-Verband seit dem Jahre 1984 zur Verfügung gestellte Diplomarbeiten / Studienbegleitende Ausarbeitungen zu Fachthemen im Kanusport.

Über individuelle Anfragen zu bestimmtem Themen kann eine Auskunft über vorhandene Literatur zum gewünschten Thema gegeben werden. Eine Übersicht dieser Arbeiten befindet sich gerade in Überarbeitung und wird zukünftig dann wieder per Literaturliste veröffentlicht. DKV-Lizenzinhaber können dann die vollständigen Dateien als PDF-Datei kostenlos beim Deutschen Kanu-Verband beziehen. DKV-Mitglieder ohne Lizenz können die Arbeiten gegen eine Pauschale von 5,- € als PDF-Datei beziehen. Der postalische Versand erfolgt gegen Erstattung der Kopier- und Versandkosten. Diese sind im Einzelfall beim Deutschen Kanu-Verband anzufragen.

Individuelle Anfragen stellen Sie bitte per e-mail an den Bundestrainer für Bildung Manuel Matzka unter manuel.matzka@kanu.de oder telefonisch unter Tel.: 0203 - 99759-71.

PARTNER
 
DKV-Gewässerführer