Jasmin Schornberg


 

Persönliche Daten

Geburtsdatum 07.04.1986
Geburtsort Lippstadt
Wohnort Augsburg
Bootsklasse Kajak und Canadier Damen
Kanusport seit 1998
Beruf Texterin bei Deuter
Verein KR Hamm
Coach Jürgen Schubert, Michael Seibert
  

Im Internet

 

  

Sportliche Erfolge

Weltmeisterschaften:
2018 Rio de Janeiro/BRA: Silber K1 Team
2017 Pau/FRA: Gold K1 Team
2013 Prag (Troja)/CZE: Bronze K1, Silber K1 Team
2011 Bratislava/SVK: Bronze K1 Team
2010 Tacen/SLO: Silber K1 Team
2009 La Seu d'Urgell/ESP: Gold K1, Bronze K1 Team
2007 Foz de Iguazu/BRA: Gold K1 Team

Weltcup:
2013 Gesamt 3. K1
2007 Gesamtsiegerin

Europameisterschaften:
2018 Prag (Troja)/CZE: Gold K1 Team
2016 Liptovsky Mikulas/SVK: Silber K1 Team
2012 Augsburg/GER: Gold K1 Team
2010 Bratislava/SVK: Gold K1 Team
2009 Nottingham/GBR: Bronze K1 Team
2008 Krakau/POL: Gold K1 Team
2007 Liptovsky Mikulas/SVK: Gold K1 Team
 

Auflistung der Erfolge

2018 WM: 2. K1 Team, 8. K1 Einzel
2016 EM: 2. K1 Team
2014 WM: 5. K1 Team, 6. K1 Einzel
2014 EM: 4. K1 Einzel, 4. K1 Team
2013 WM: 2. K1 Team, 3. K1 Einzel
2013 EM: 5. K1 Team, 9. K1 Einzel
2012 OS: 5. K1 Einzel
2012 EM: 1. K1 Team
2011 WM: 3. K1 Team
2011 EM: 4. K1 Einzel
2010 WM: 2. K1 Team
2010 EM: 1. K1 Team, 6. K1 Einzel
2009 WM: 1. K1 Einzel, 3. K1 Team
2009 EM: 3. K1 Team, 8. K1 Einzel
2008 EM: 1. K1 Team, 9. K1 Einzel
2007 EM: 1 K1 Team
2006 EM: 4. K1 Team
2006 WM: 3. K1 Team
2005 U23 EM: 1. K1 Team
2004 JWM: 1. K1 Einzel, 1. K1 Team
2003 JEM: 1. K1 Team, 3. K1 Einzel
 

Gefragt

Blick ins Familienalbum:
Ihre Mutter ist eine ehamalige Slalomkanutin. Jasmin hat
einen älteren Bruder Alexander.

Karriere/Lebenslauf:
Jasmin wurde in Lippstadt geboren, wo sie auch zur Schule
ging und 2005 ihr Abitur absolvierte. Währenddessen probierte
sie sich in fast jeder Sportart in verschiedenen Vereinen aus.
Zum Kanuslalom kam sie durch ihre Mutter, die früher auch
aktiv an Wettkämpfen teilnahm. So durfte sie schon früh unter
Aufsicht im Boot vor dem Bootshaus hin und her fahren. Mit
etwa zwölf Jahren begann sie unter den Augen ihrer Mutter
mit regelmäßigem Training. Ihr erster großer Erfolg kam 2004
als Junioren-Doppel-Weltmeisterin. 2005 zog Jasmin nach
Augsburg und ging in die Sportfördergruppe der Bundeswehr -
für insgesamt neuneinhalb Jahre. Während dieser Zeit
absolvierte sie einen Masterabschluss in Medien und
Kommunikation. Anschließend folgten Praktika beispielsweise
beim BR, SWR, Eurosport, a.tv und der Augsburger
Allgemeinen Zeitung. Zudem hat sie weiter trainiert und fuhr
sich als Kajakspezialisten 2019 erstmals auch in das
WM-Team der Canadierinnen. Ihr Lieblingsstrecken sind in
London und Athen.

Zurück zur Liste