Umwelt-Aktionen

Der DKV legt großen Wert auf den Schutz der Umwelt

... sei es vor Ort am Bootshaus, beim regelmäßigen Paddeltraining oder bei kürzeren und längeren Kanu-Touren.

Verschiedene Aktionen laden die Kanutinnen und Kanuten ein selbst aktiv zu werden:

Der DKV-Wettbewerb Insektenhotel richtet sich an Vereine mit einem Bootshausgelände und bietet wichtige Informationen zum Thema "Insektenschutz".

Unterwegs sammeln Kanusportlerinnen und Kanusportler treibenden Unrat vom Wasser oder vom Ufer ein und entsorgen diesen am Ende der Kanu-Tour sachgerecht. Hierbei erweist sich der Müll- und Unrat-Sammel-Sack als sehr hilfsreiche, denn dieser auswaschbare, wieder verwendbare, aus recycelten PET-Flaschen hergestellte Beutel nimmt den Müll während der Fahrt sicher auf.

Naturschützer und Wassersportler werden Gewässerretter
Über das Internetportal www.gewässerretter.de können Müllfunde gemeldet und Reinigungsaktionen organisiert werden. Darüber hinaus gibt es Informationen rund um den Gewässerschutz.


Olympiasieger für die Umwelt



Gewässer-News

  • 1
  • 2
  • 3
  • Einträge 1-5 von 246
31.10.2018 | Gewässer
Immer wieder drohen bei der Ausweisung von Naturschutz- oder Landschaftsschutzgebieten Einschränkungen für Paddler.
12.10.2018 | Gewässer
Auch in dieser Legislaturperiode gibt es die Parlamentarische Gruppe Frei-fließende-Flüsse (PGFfF).
11.10.2018 | Gewässer
Hunderte Gewässerretter engagierten sich für saubere Strände, Flüsse und Seen
19.07.2018 | Gewässer
Die Wasserflächen innerhalb der die Insel Mariannenaue umgebenden Parallelwerke von Rhein-km 512,04 bis Rhein-km 517,35 dürfen ganzjährig nicht befahren werden.