Auszeichnungen im Freizeitsport

Auch im Kanu-Freizeitsport gibt es Auszeichnungen für besonders aktive Kanuten.

Das DKV-Wanderfahrerabzeichen für Erwachsene

Die wohl bekannteste Auszeichnung im DKV ist das DKV-Wanderfahrerabzeichen. Hier müssen in der ersten Stufe (WFA-Bronze) eine nach Geschlecht und Alter differenzierte Kilometerleistung und die Teilnahme an einer Gemeinschaftsfahrt nachgewiesen werden. Diese Leistungen sind innerhalb des Kanusportjahrs (01.10. bis 30.09.) zu erbringen. Für die nachfolgenden Auszeichnungen (WFA-Silber oder WFA-Gold) ist kein Zeitraum festgelegt – auch hier müssen Kilometerleistungen sowie Gemeinschaftsfahrten und zusätzlich der Nachweis der Teilnahme am DKV-Ökologie- bzw. Sicherheitskurs nachgewiesen werden. Und zum Schluss gibt es noch Sonderauszeichnungen für die mehrfache Wiederholung der Leistungen (WFA-Gold-Sonderstufe).
Alle Bedingungen zum Erwerb des WFA für Erwachsene enthält die DKV-Wandersportordnung.

TIPP: Viele Krankenkassen bieten Prämien oder Sonderleistungen für den Nachweis sportlicher Aktivitäten. Vielfach wird auch der Erwerb des WFA-Bronze anerkannt. Fragen Sie bei Ihrer Krankenkasse nach – es lohnt sich!
Und noch ein Tipp: Wer im laufenden Kalenderjahr die Bedingungen für das WFA-Bronze erwirbt, kann dies als Nachweis der Ausdauerdisziplin beim Deutschen Sportabzeichen einreichen. Hinweise gibt es hier.

Das DKV-Wanderfahrerabzeichen für Schüler und Jugendliche

Auch für die jungen Kanuten gibt es das leistungsbezogene DKV-Wanderfahrerabzeichen. Es ist unterteilt in das WFA für Schüler (ab 7 Jahre bis 12 Jahre) und für Jugendliche (ab 13 Jahre bis 17 Jahre) und innerhalb der Altersgruppen nochmals differenziert. Die Bedingungen sind ebenfalls in der DKV-Wandersportordnung enthalten.

Das DKV-Globusabzeichen

Einmal um die Welt paddeln – für viele ein nur schwer vorstellbarer Traum. Wer aber ab dem 7. Lebensjahr 40.000 Paddelkilometer erreicht hat, kann einmalig das DKV-Globusabzeichen beantragen.

Der KanuStar

Für die Kanu-Jugend gibt es noch den KanuStar. Wer nachweist, an Veranstaltungen unterschiedlicher Disziplinen teilgenommen zu haben, kann durch den KanuStar seine vielfältigen paddlerischen Fähigkeiten nachweisen. Alle Infos zum KanuStar gibt es hier.

Werbung

aktuelle Aktionen

Darüber hinaus gibt es immer mal wieder Aktionen, die wir gesondert im Bereich Freizeitsport vorstellen. Es lohnt sich also, ab und an mal hier vorbeizuschauen.

 

Aktuell möchten wir insbesondere auf das sogenannte "Einheitsabzeichen" hinweisen:
Unter dem Titel "30 Jahre Deutsche Einheit - Die große Kanu-Herausforderung" blickt der DKV auf das anstehende Jubiläum der Deutschen Einheit im Jahr 2020. Bis dahin kann jeder, der in den letzten 30 Jahren in jedem der 16 Bundesländer jeweils mindestens 30 Kilometer gepaddelt ist, eine wirklich einmalige Auszeichnung beantragen.

Weitere Auszeichnungen

Auch die Landes-Kanu-Verbände oder Veranstalter einzelner besonderer Kanu-Veranstaltungen bieten die Möglichkeit, Auszeichnungen zu erwerben. Wer hier mehr erfahren will, wendet sich bitte an seinen Landes-Kanu-Verband. Adressen gibt es hier

… und zum Schluss:

Auch der EPP-Deutschland ist eine Auszeichnung, verlangt er doch besondere Fähigkeiten.
Deshalb trägt er auch die Zusatzbezeichnung: Das Kanusport-Abzeichen.
Infos zum EPP-Deutschland gibt es hier.