02. März 2021

Praxis-Check: Lettmann Rocky L

Die guten Vorsätze – zerschlagen von Mr. Balboa

Nichts ist überzeugender als die Praxis. Für den Lettmann Rocky L hat der KANU-SPORT Thomas Wollweber zum Praxischeck gebeten. Der Freizeitpaddler ist Übungsleiter C für den Breiten- und Wild- wassersport des WSC Lippstadt. Er paddelt Freestyle Kajak, Touring, Wildwasser und auch Kanuslalom im K1.

Text & Fotos: Thomas Wollweber

 

Ein persönlicher Erfahrungsbericht von Thomas Wollweber
- unredigiert und unzensiert:

Der Januar ist noch jung genug für gute Neujahrs-Vorsätze: “Nein, ich werde in diesem Jahr nicht schon wieder ein neues Boot kaufen“. Doch dann bietet sich mir die Möglichkeit, den ROCKY von Lettmann zu testen.

 

Der erste Eindruck

Da liegt er nun vor mir. Der Balboa unter den Creekern!? Vor allem mein erster „Lettmann“.  Schon beim Laden des Bootes gefällt mir seine solide Verarbeitung mit fünf gut geformten Haltegriffen und robusten Seilschlaufen hinter dem Sitz zum sicheren Befestigen von Trockenbeuteln. Die drei Gummischlaufen an der Bodenschiene bzw. am Stützkeil sind vom Durchmesser genau passend für den sicheren Halt vom Wurfsack.
Beim Ausprobieren eines neuen Bootes bin ich immer riesig gespannt auf das „Erste Mal“ Einsteigen: Ist es „Liebe auf den ersten Sitz“ oder wird es eher eine knifflige Fitting-Romanze? Der Rocky ist ganz klare Ersteres - und das ist meine 1. Überraschung: Reinsetzen und Wohlfühlen.
Dieser Creeker löst auf Anhieb mit Bravour mein Dauer-Problem bei vielen anderen Booten dieser Klasse - das bequeme Unterbringen meiner überlangen Beine. Der Sitzkomfort beeindruckt mich. Die Rückenlehne lässt sich per Ratschensystem schnell anpassen. Besonders schick auch die verstellbaren Schenkelstützen. Die Prallplatte ist mit klassischem Schienensystem per Handschraube ebenfalls rasch eingestellt. Die Luke erlaubt ein unkompliziertes Einsteigen – der gut geformte  Süllrand ein zügiges Schließen der Spritzschutzdecke.

Die Portage – ein leidigesThema, das wir alle kennen. Wie bei den meisten Booten mit Ratschen-System muss man die Auflage Fläche des Bootes auf der Schulter gezielt wählen, damit es nicht kneift. Legt man sich die Hüftpolster des Rocky auf die Schulter, so ist er mit unbeladenem Heck recht buglastig. Im Verlgeich zu einigen seiner Mitbewerber vermisse ich beim Rocky einen Tragegriff oder Gurt am Stützkeil. Aber auch ohne solchen Komfort bietet der kurze Schaumstoffkeil einen sicheren Tragehalt.


Auf dem Wasser - Warmpaddeln

Bewegungsfreiheit – Schon beim Warmpaddeln am Esbecker Naturwehr empfiehlt sich der Rocky durch seinen eher niedrig geschnittenen Süllrand und den schlanken Rumpf - beides Pluspunkte für eine gute Bewegungsfreiheit des Paddlers. Die Bewegungsfreiheit bei Creekern schätze ich gerne danach ab, wie sehr der Süllrand sich beim Stützen und der Kenter-Rolle meiner Hüfte entgegen stemmt. Der Rocky zeigt sich entgegen seinem steinigen Namen sehr weich gegenüber meiner Hüfte. Die große Bewegungsfreiheit und der runde Spant geben dem Rocky viel Agilität, die auch die „Spielkinder“ unter den Paddlern auf ihre Kosten kommen lassen!
Tempo – Nun gilt es, die voluminösen 315 Liter des Rocky L auch zu bewegen: Überraschung! Der schlanke Rumpf ist richtig flott unterwegs! Andere Creeker lassen sich in Esbeck oft nur sehr mühsam wieder „bergauf“ paddeln. So ziehe ich bei meiner ersten Bergauf-Retoure mit dem Rocky schon mal kräftig am Stock - schließlich sitze ich ja in einem „Dickschiff“. Doch dieser „Dicke“ hier hat wahre Sprinter-Qualitäten, wie ich sie eher vom Slalom-Boot kenne.
Der Rumpf – Der runde Rumpf wird beworben als Garant für Gutmütigkeit besonders bei Paddel-Anfängern. Das will ich ausprobieren mit einem Anfänger-Manöver: So fahre ich absichtlich ohne jedwede Kantenführung aus dem Kehrwasser in die Hauptströmung. In einem Kanten-Rumpf Boot wäre ich bei diesem Manöver sicher stromaufwärts umgekippt. Aber nichts passiert! Der Rocky trägt mich aufrecht die Strömung hinunter - ganz ohne Stützen oder Rolle!


Der Paddler ist gefordert

Wie vertragen sich aber die „runde“ Gutmütigkeit mit dem Wunsch nach schneidigen Linien? Hier fordert der Rocky nun erstmals etwas von seinem Paddler zurück, den er bisher so verwöhnt hat: Für saubere Linien benötigt der Rocky eine gute Portion Geschwindigkeit und vor allem ausreichende Körperspannung und saubere Paddelführung. Fährt man den Rocky zu „lümmelig“, dann drängelt seine Gutmütigkeit in den Vordergrund und man „schmiert“ zwar sicher, aber eben nicht schneidig in´s Kehrwasser.


Rocky on Tour

Nach dem “Einwackeln” am Esbecker Naturwehr ging es für den Rocky und mich dann weiter an einem winterlichen Februar Wochenende auf die Ruhr (Strecke von Olsberg-Bigge bis Meschede) sowie auf die Alme (kurze Spiel-Strecke von Wewer bis zum Nixdorf Gelände). Anfangs mussten Rocky und ich uns noch über den Kurs einigen. Der Rund-Spant verleiht dem Creeker viel Drehfreudigkeit und Agilität – für den “Geradeaus-Lauf” bedeutet das besondere Aufmerksamkeit bei den Vorwärts-Paddelschlägen. Lümmeliger Fahrstil führt sofort zu ungewollten Kurven – also schön vorne bleiben und saubere Paddeltechnik! Kleinere Walzen überfährt der Rocky souverän – die 315 Liter Volumen verhindern ungewolltes Einparken im Rücklauf – ein großer Pluspunkt v.a. für den Anfänger-Bereich. Trotz seiner Größe läßt sich der Rocky vergleichsweise gut boofen – hier kommen vor allem die gut angepasste Sitzanlage und Schenkelstütze zum Einsatz – und natürlich der Rocker des Rocky. An den Spiel-Stellen der Wehre macht das Boot im Front- und Side-Surf echt Spaß, Flat Spins dank des Rund-Spant´s sowieso. Selbst mit ordentlich Gepäck im Heck lässt sich der Rocky auch im bewegten Wasser gut rollen.
 

Fazit

Was soll´s! Mit meinen guten Vorsätzen ist es wie beim Film Rocky - Es ist erst vorbei, wenn es vorbei ist. Also Vorsätze über Bord werfen – einen Lettmann Rocky würde ich mir wohl kaufen.

 

Daten und Fakten
 
Läge / Breite: 272 cm / 65,5 cm
Tragfähigkeit: 130 Kilogramm
Volumen Total: 315 Liter
Cockpit innen / außen: 86 cm / 93 cm
Gewicht: 21 kg (Creek PE)
19 kg (Race PE)


Ausstattung:         
Alu-Sicherheitsgriffe, Wasserablassschraube, Pralltopf 3 D, Flexi Sitz 44 / Sport Sitz 38 / Rodeo 36 (Sitz nach Wunsch), Rückengurt-Ratsche mit Contour Polster , Verstellbare Oberschenkelhalter Mac dick, Centre Rail, Stützschaum vorne und hinten
Preis: ab 1.159,00 Euro

Weitere Informationen: www.lettmann.de
 

 

Tester gesucht!

Für unterschiedliche Produkte suchen wir regelmäßig Kanu-Vereine oder Einzelpaddler, die diese intensiv testen möchte. Was müsst ihr tun? Schreibt uns einfach eine Email an info@wirliebenpaddeln.de, warum ihr der ideale Testkandidat für den DKV seid. Wir setzen uns mit euch in Verbindung und besprechen mit euch die Veröffentlichung.

 


Diesen Artikel sowie weitere Touren, Beiträge und Themen findest du im KANU-SPORT:
 

KANU-SPORT 03/2021
Weitere Infos zum Heft
und Online-Bestellung

 

 


Weitere Beiträge in dieser Kategorie

Produkte

Ein konsequent auf Touring-SUP getrimmtes Federgewicht mit pfiffigen Detaillösungen.

Produkte

Nichts ist überzeugender als die Praxis. Für die NRS Ninja hat der KANU-SPORT den KC Wickede zum Praxischeck gebeten. ...

Produkte

Klassisches Touren SUP für den universellen Einsatz.

Produkte

Ein sportlicher Tourer mit einem Shape für Training und Race.

Produkte

Investition in ein Qualitäts-Paddel

Produkte

Es gab viel zu tun: Der SUP-SPORT hat den Experten von SUPscout die neuesten Touring inflatable SUPs der Saison 2021 ...

Produkte

Viel Fläche für maximale Leistung

Produkte

Nichts ist überzeugender als die Praxis. Für den Nortic Scubi 3 hat der KANU-SPORT eine Outdoor-Familie zum Praxischeck ...

Produkte

Eine Augenweide für ambitionierte Paddler

Produkte

Nicht nur dank auffälligem Design eine Erscheinung auf dem Wasser.

Produkte

Ein SUP. Aber auch ein Kajak, oder Sit-on-Top.

Produkte

Nichts ist überzeugender als die Praxis. Für das TAHE Kayak Air Breeze Full HP Pro hat der KANU-SPORT auf der ...

Produkte

Nichts ist überzeugender als die Praxis. Für die NRS Ninja hat der KANU-SPORT Christian und Nadja Zicke von Outdoordirek ...

Produkte

Edles Finish für den optimalen Schlag

Produkte

SUPTRIP testet das „Immer-dabei-Sicherheitsplus“

Produkte

Harmonie pur - nicht nur beim Design.

Produkte

Eine Preis-Leistungs-Überraschung

Produkte

Nichts ist überzeugender als die Praxis. Für den Lettmann Rocky L hat der KANU-SPORT Thomas Wollweber zum Praxischeck ...

Produkte

Touren SUP wie aus dem Lehrbuch: stabil, flott und mit ausreichend Lademöglichkeit.

Produkte

Der Kanumarkt ist voll mit vielseitigen Modellen unterschiedlichster Hersteller. Auch bei manchen unbekannteren Namen ...

Produkte

Es gab viel zu tun: Für einen persönlichen Paddel-Check hat der SUP-SPORT Martin Teichmann von SUP TRIP die neuesten ...

Produkte

Nichts ist überzeugender als die Praxis. Für das nortik Duo Expedition hat der KANU-SPORT die Jungs von Paddleventure zu ...

Produkte

SUP-Paddel mit bester Haltungsnote.

Unsere Themen : SICHERHEIT  |  MATERIAL  |  VEREIN  |  TOUREN  |  TECHNIK  |  PRODUKTE  |  FREIZEIT  |  UMWELT