21. April 2021

Praxis-Check: NRS Jacke Riptide

Nichts ist überzeugender als die Praxis. Für die NRS Ninja hat der KANU-SPORT Christian und Nadja Zicke von Outdoordirekt zum Praxischeck gebeten. Die beiden sind in Spanien unterwegs und wollen neue Destinationen für ihre Kanuschule entdecken. Mit an Bord ist auch die „Riptide“ Seekajak-Jacke von NRS.

Text & Fotos: Christian Zicke, Outdoordirekt

 

Mit an Bord unseres Campers haben wie neben Wildwasser- und Seekajaks auch die neue „Riptide“ Seekajak-Jacke von NRS. Eine Jacke, die trotz ihres sehr angenehm leichten und atmungsaktiven Zweieinhalb-Lagen-Laminats ausgestattet ist mit allen für den Seekajak- oder Tourenfahrer wichtigen Features: Bequeme aber dichte Neoprenmanschetten an den Armen, abgedeckter, klettbarer Neoprenkragen, Doppelkamin und Kapuze.
 

Ab auf’s Wasser

Die Sonne steht hoch am Himmel, doch mit 14 Grad ist es nicht zu warm, fast etwas frisch für Spanien Anfang März. Schuld ist ein Schlechtwettergebiet, welches ganz Europa in den letzten Tagen mit kalter Luft heimgesucht hat. Hinzu kommt ein strenger Nordwind, der mit Geschwindigkeiten von bis zu sechs Beaufort auf uns einbläst. Ohne den Wind wären wir vermutlich dazu verleitet worden, im T-Shirt loszupaddeln, doch alleine die kurze, knackige Brandung verbietet den Verzicht auf eine Paddeljacke. Wie gut, dass Nadja die „Riptide“ im Tagesstaufach ihres Seekajaks griffbereit hat - das geringe Packmaß kann schon einmal überzeugen.

Noch vor den ersten richtigen Paddelschlägen bewährt sich auch der Halsabschluss. Die erste Brandungswelle läuft über das Vorderschiff und spritzt hoch bis über den Kopf, das Wasser bleibt aber draußen und Nadja trocken. Dank der Neoprenabschlüsse an den Handgelenken findet auch Wasser, das am Paddelschaft runterläuft, keinen Weg ins Jackeninnere, auch beim durchstoßen der Wellen mit der Hand bleibt alles außen vor.

Als es nachmittags immer wärmer wird, zahlt sich das leichte Material der Riptide aus. Trotz strahlender Sonne wird es im Jackeninneren nicht zu warm. Als wir die geschützte Bucht verlassen und der Wind noch auffrischt während wir voll dagegen anpaddeln, ist Nadja dankbar über den guten Windschutz, auch die Kapuze ist über alle anfänglichen Zweifel erhaben. Perfekt schützt sie nicht nur vor Spray der sich am Bug brechenden Wellen, auch den strengen Wind hält sie wunderbar ab, vor allem von den immer exponierten und viel zu empfindlichen Ohren eines jeden Seekajakers. Dabei fällt positiv auf, dass die Kapuze so geschnitten ist, dass sie das Sichtfeld nicht einschränkt - ein absolut wichtiges Feature, gerade für uns als Kajaklehrer und Tourguides, die wir die Gruppe ständig komplett im Blick haben wollen. Die großzügige Kapuze bietet so viel Platz, dass sie auch über dem Helm getragen werden kann, durch diverse Gummizüge lässt sie sich dennoch auch anpassen, wenn nichts drunter getragen wird.

   

 

Größe und Passform

Mit einer Größe von knapp 160cm passt Nadja perfekt in die S-Jacke. Sie ist schön kurz geschnitten, so wirft sie keine Falten über der Spritzdecke und auch unter den Armen bilden sich keine „Segel“ durch überflüssiges Material. Obwohl Nadja durch regelmäßiges Paddeln keine zierlichen Handgelenke hat, saßen die Armmanschetten angenehm locker, sie waren dennoch dicht. Mädels mit ähnlicher Größe aber zierlichen Handgelenken sollten sich vielleicht die kleinere XS-Variante anschauen und dann abwägen, welche Abschlüsse den eigenen Ansprüchen eher gerecht werden.

   

 

Fazit

Die Riptide ist ein idealer Begleiter, vor allem in der Übergangszeit, wenn es für den Trockenanzug noch viel zu warm ist, man im T-Shirt aber viel zu schnell auskühlt. Dank des angenehmen und atmungsaktiven Materials wurde die Jacke auch bei direkter Sonneneinstrahlung nicht zur Sauna, trotzdem schützt sie zuverlässig vor Spritzwasser wie auch kräftiger Brandung. Dank Doppelkamin und doppeltem Halsabschluss hält sie sogar bei der Eskimorolle ziemlich dicht. Trotz anfänglicher, genereller Skepsis gegenüber einer Kapuze, konnte diese dank des überzeugenden Schnitts letztendlich voll und ganz überzeugen. Die Riptide ist eine ideale Touren- und Seekajak-Jacke, die ab jetzt einen festen Platz in der Paddeltasche hat.

 

 

 


Details NRS Riptide
 

 Vielseitige Paddeljacke mit Doppelkamin

Die Riptide Jacket ist eine hochwertige Touringjacke mit Sturmkapuze und Doppelkamin, die dich sowohl im Seekajak als auch beim Tourenpaddeln verlässlich trocken hält.

Rundum wasserdicht & atmungsaktiv

Die atmungsaktive Jacke ist aus einem wasserdichten 2,5-Lagen-Material hergestellt und mit einer großen, regulierbarer Kapuze ausgestattet. Eng anliegende Ärmelabschlüsse aus Neopren verhindern, dass Wasser über diesen Wege ins Innere der Jacke eindringen kann. Durch den doppelten Kamin kannst du auch am Bund einen wasserdichten Abschluss in Kombination mit der Spritzdecke schaffen. (Alternativ kannst du die Jacke im Kanu natürlich auch ohne Spritzschürze tragen.) Der obere Bundabschluss aus Neopren wird mit breiten Klettverschlüssen im Umfang angepasst, innen befindet sich ein Kordelzug mit Tanka.

   

Flexibel: mit doppeltem Halsabschluss

Sehr schön gelöst ist auch der doppelte Kragen: innen schließt dieser mit einem Klettverschluss sicher ab, während der äußere Halsabschluss zur Belüftung per Reißverschluss geöffnet werden kann. Bei richtig ungemütlichem Wetter und rauer See kannst du den zweiten Kragen komplett verschließen und obendrein noch die große Sturmkapuze fest zuziehen - so lässt sich auch mal ein ordentlicher Schauer im Boot gut aushalten.

Lockerer Schnitt: für die Paddelbewegung & Extraschichten

Durch die weiter geschnittene Passform kannst noch bequem einen warmen Midlayer, beispielsweise einen Fleecepullover, unter der Paddeljacke tragen. Außerdem wird dir somit die zum Paddeln nötige Bewegungsfreiheit im Schulterbereich gegeben.


Details
 

  •     2,5-Lagen-Material
  •     Regulierbare Kapuze
  •     Doppelter Kragen mit anliegendem Abschluss
  •     Anliegende Ärmelbündchen aus Neopren
  •     2 RV-Taschen mit Abflussöffnungen auf den Ärmeln
  •     Doppelkamin mit Schnürzug innen
  •     Verstellbarer Bund aus Neopren
  •     Reflektierende Logos
 

 
Weitere Informationen: www.nrseurope.de

 

 

Tester gesucht!

Für unterschiedliche Produkte suchen wir regelmäßig Kanu-Vereine oder Einzelpaddler, die diese intensiv testen möchte. Was müsst ihr tun? Schreibt uns einfach eine Email an info@wirliebenpaddeln.de, warum ihr der ideale Testkandidat für den DKV seid. Wir setzen uns mit euch in Verbindung und besprechen mit euch die Veröffentlichung.

 

 


Diesen Artikel sowie weitere Touren, Beiträge und Themen findest du im KANU-SPORT:
 

KANU-SPORT 04/2021
Weitere Infos zum Heft
und Online-Bestellung

 

 


Weitere Beiträge in dieser Kategorie

Produkte

Nichts ist überzeugender als die Praxis. Für den Lettmann Rocky L hat der KANU-SPORT Thomas Wollweber zum Praxischeck ...

Produkte

Nichts ist überzeugender als die Praxis. Für das nortik Duo Expedition hat der KANU-SPORT die Jungs von Paddleventure zu ...

Produkte

Nichts ist überzeugender als die Praxis. Für die NRS Ninja hat der KANU-SPORT Christian und Nadja Zicke von Outdoordirek ...

Produkte

Nichts ist überzeugender als die Praxis. Für die NRS Ninja hat der KANU-SPORT den KC Wickede zum Praxischeck gebeten. ...

Unsere Themen : SICHERHEIT  |  MATERIAL  |  VEREIN  |  TOUREN  |  TECHNIK  |  PRODUKTE  |  FREIZEIT  |  UMWELT