30. September 2021

Ausrüstung für Touren-, See- und Wildwasserpaddler bei 20 bis 25 Grad Lufttemperatur

Bei warmen Temperaturen hilft geeignete dünne Funktionswäsche unter der Trockenjacke, die Schweiß aufnimmt und Wärme vom Körper ableitet (Foto: Christian Zicke, Outdoordirekt)

Warme Luft und kaltes Wasser - eine Herausforderung an die Paddelbekleidung.

Von Christian Zicke, Werne (Outdoordirekt)

 

Wildwasser

Gerade weil viele Wildwasserfahrer bei 20 Grad noch im Trockenanzug unterwegs sind, sollte die Unterbekleidung unbedingt passen und nicht zu warm sein, vor allem nicht bei Sonnenschein. Gerade in den klassischen Mittelmeer-Gegenden im Frühjahr, z.B. auf Korsika oder in Griechenland, kommt es schnell zu knallroten Köpfen - hier würde ich eher schon auf eine Kombination aus Neoprenhose und Trocken- oder Semitrockenjacke setzen oder kühlende Unterbekleidung unter dem Trockenanzug tragen. In diesem Temperaturbereich sehen wir häufig Paddler, die in der prallen Sonne den dicken Fleece-Overal unter den Trocki ziehen - weil sie nichts anderes haben. In der Regel ist die Temperatur im Trocki dann schon zu hoch, bevor diese am Wasser sind.

Auf der eiskalten Ötz im Sommer sieht das anders aus, hier ist ein Trocki auch bei zwanzig oder mehr Grad noch angemessen, da das kalte Gletscherwasser alles in seiner Nähe empfindlich herunterkühlt und zu kühle Kleidung im Falle eines Schwimmers fatale Folgen hat.

 

Touren- und Seekajak

Gerade bei direkter Sonneneinstrahlung wird es ab zwanzig Grad in jeder Paddeljacke heiß, bei Wind sollte eine dünne Jacke aber griffbereit sein. Ich empfehle eine dünne Dreivirtel-Neoprenhose oder Short aus Neopren in Verbindung mit einem leichten Kunstfaser-Shirt (z.B. Craft Be Active oder Stay Cool) und einem Sonnenhut.

 


 


Über Outdoordirekt

Seit 2003 gibt es die Kanuschule Outdoordirekt. Anfangs noch aktiv als Kanu- und Outdoorschule, haben sich Nadja und Christian Zicke seit 2011 dem Kanusport verschrieben. Seitem ist das professionelle Kursprogramm immer weiter ausgebaut worden. Das kleine Team ausgewählter Kanulehrer, das Christian und Nadja bei den Kursen und Reisen unterstützt, besteht aus professionellen Sportlern und Expeditionisten.

Nadja und Christian können zusammen nicht nur auf unzählige Stunden Erfahrung im Wildwasser- und Seekajak zurückgreifen, sie sind seit 1998 auch regelmäßig mit Kanuschülern unterwegs. Von Anfang an zählten für beide der Spaß und die Freude am Vermitteln des Kajaksports ebenso wie die professionellen Lehrinhalte und das didaktisch immer weiter optimierte Schulungskonzept. Durch die viele Erfahrung fällt es den beiden leicht, Kanuschüler-orientiert ihr Wissen zu vermitteln oder bereits vorhandene Fehler auf Anhieb zu erkennen und diese durch gezieltes Üben auszumerzen.

Das kleine Team ausgewählter Kanulehrer, das Christian und Nadja bei den Kursen und Reisen unterstützt, besteht aus professionellen Sportlern und Expeditionisten. Doch das allein macht keinen guten Lehrer aus. Deshalb durchlaufen unsere Kanulehrer eine intensive Ausbildung bei uns im Betrieb. Außerdem muss jeder Kanulehrer sein didaktisches Geschick in einer oder mehreren Hospitationen unter Beweis stellen, bevor er bei uns schult.

Weil das Lernen in lockerer Atmosphäre und in kleinen Gruppen das Allerwichtigste ist, wird das Verhältnis von Kanulehrer zu Schüler dem jeweiligen Kursgebiet angepasst, es ist aber nie höher als 1:6. So setzt Outdoordirekt hohe Standards in den Bereichen "Sicherheit" und "Lern-Intensität".


Weitere Infos und Kursangebote auf www.outdoordirekt.de

 

 


Diesen Artikel sowie weitere Touren, Beiträge und Themen findest du im KANU-SPORT 11/2020:

KANU-SPORT 11/2020
Weitere Infos zum Heft
und Online-Bestellung


Weitere Beiträge in dieser Kategorie

Material

Viele Kanuinteressierte haben ein Problem: Kein Auto, keine Garage oder zumindest beengte Wohn- oder Transportmöglichkei ...

Material

Expertenwissen von Bootsbauer und Olympia-Bronze-Gewinner im Kanu-Slalom Jochen Lettmann: Welche Herstellungsverfahren ...

Material

Portable Boote sind die Allrounder zum Mitnehmen. Ob beim Einsatz auf Zahmwasser, Wildwasser oder an der Küste: Durch ...

Material

Navigationskünste sind nicht nur bei der Routenplanung gefordert. Wer seinem inneren Kompass folgt, findet schnell den ...

Material

Bei warmen Luft- und kalten Wassertemperaturen ist es hilfreich, sich nach dem Zwiebelprinzip zu kleiden.

Material

Im Winter kommt alles an den Körper, was der Kleiderschrank im Boot zu bieten hat.

Material

Das Paddel ist der Motor eines SUP und muss zum Paddler passen wie der Topf auf den Deckel. Oder wie Länge, Blattform ...

Material

Das Paddel ist wahrscheinlich der wichtigste Teil der Paddel-Ausrüstung - das Werkzeug eines jeden Kanuten. Schon viele ...

Material

Gut gekleidet ist die halbe Miete bei kalten Temperaturen.

Material

Ob beim Seekajak-, Touren- oder Wildwassersport, die richtige Körper- und Sicherheits-Ausrüstung spielt eine ...

Material

Auf der Soca im Hochsommer kann zum Beispiel eine kurze Paddeljacke zum Einsatz kommen. Sie sorgt weiterhin für ein ...

Material

Das Paddel ist der Motor eines Kanus und muss zum Paddler passen wie ein Topf auf den Deckel. Oder wie Länge, ...

Material

Bei kalten Temperaturen richtig gekleidet zu sein, ist beim SUP existenziell wichtig. Ein Ratgeber für den Kauf des ...

Material

Soviel vorweg – es gibt nicht das eine Paddel. Wäre ja auch zu einfach. Aber zumindest gibt es einige simple Fragen und ...

Material

Das Wichtigste vorweg: Nein, man muss nicht jedes Mal wie ein Elite- Kämpfer ausgerüstet zur Seekajak-Tour starten. Es ...

Material

Zu Recht wurde das Kanu als das „Lastentier der Indianer bezeichnet“. Ist doch praktisch - wer etwas dabei haben will, ...

Material

Warme Luft und kaltes Wasser - eine Herausforderung an die Paddelbekleidung.

Unsere Themen : SICHERHEIT  |  MATERIAL  |  VEREIN  |  TOUREN  |  TECHNIK  |  PRODUKTE  |  FREIZEIT  |  UMWELT