16. März 2021

Mehr Effizient im Seekajak - Beinarbeit und Oberkörperrotation

Foto: Prijon

Beinarbeit und Oberkörperrotation sind zwei wesentliche Elemente, die für eine saubere und effiziente Ausführung des Vorwärtsschlages entscheidend sind. Als Seekajaker gehörst du zu den „Long Distance“ Paddlern, die enorm von einer effizienten Paddeltechnik profitieren.

 

Von Lars Everding, DKV-Referent Ausbildung Küste


 

Aktives Sitzen

Nur wenn du physiologisch aufrecht und somit „aktiv“ sitzt, kannst du ermüdungsfrei und verletzungsarm in der Brandung paddeln. Stell dir dein Becken, deine Brust und dein Kopf wie ein ineinandergreifendes Zahnradsystem vor. Richte dich im Sitzen auf, mach dich groß. Das Becken kippt leicht nach vorne, während das Okzipitale des Hinterkopfes nach oben hinten zeigt. Die Schultern bleiben locker, während der Brustkorb sich öffnet. Das Kinn bildet auf der Brust ein kleines Doppelkinn. Um diese Bereitschaftshaltung auf Dauer einzunehmen hilft dir die Selbstinstruktion „mach dich groß!“

 

 

 

Kraftschluss zum Boot

Erst durch den richtigen Kontakt zum Boot bekommst du ein sauberes Feedback und dein Kajak kann direkt auf deine Aktionen reagieren. Deine Sitzhaltung sollte sich zwischen Anspannung und locker sitzen nicht verändern. Deine Kontaktpunkte sollten dementsprechend geformt und angepasst sein. So kannst du ohne permanente Anspannung aktiv sitzen und deine Kraft direkt aufs Boot übertragen. Je härter deine Kontaktpunkte desto besser dein Feedback über die Tiefensensibilität (Propriozepsis).

Fitte dein Boot so, dass du aktiv wie auch passiv eine ähnliche Sitzposition einnimmst. Aber übertreib es nicht. Beim Seekajaken sitzt du in der Regel über längere Zeit im Kajak bzw. brauchst für einen vernünftigen Vorwärtsschlag auch ein bisschen Spiel um das Becken rotieren zu können.  Finde deinen persönlichen Kompromiss.

 

 


Diesen Artikel sowie weitere Touren, Beiträge und Themen findest du im KANU-SPORT:
 
KANU-SPORT 08/2018
Weitere Infos zum Heft
und Online-Bestellung

 


Weitere Beiträge in dieser Kategorie

Technik

Was sich Paddler bei den Rennfahrern abschauen sollten, damit sie bei der nächsten Tour entspannt mehr aus ihrem Board ...

Technik

Vor allem fortgeschrittene Paddler, die sich ihre Technik selbstständig angeeignet oder diese von Freunden beigebracht ...

Technik

Mit ganzheitlichem Training den Körper auf die neue Saison vorbereiten.

Technik

Brandungszonen sind das Salz in der Suppe für jeden Seekajaker. Kein anderes Revier zeigt dir so deutlich deine Grenzen ...

Technik

Beim Kehrwasserfahren dreht sich alles um die drei wichtigsten Faktoren: Winkel, Geschwindigkeit, Kante. Und zwar genau ...

Technik

Beinarbeit und Oberkörperrotation sind zwei wesentliche Elemente, die für eine saubere und effiziente Ausführung des ...

Technik

Es schadet nicht, wenn auch erfahrene Paddler sich selbstkritisch fragen, ob ihre eigenen Paddeltechniken fit für die ...

Technik

Wanderpaddeln, oder moderner formuliert, Touren paddeln, das ist doch etwas, das jeder kann! Oder doch nicht?

Technik

Auch im Wandersport lauern Gefahren. Wer sich mit dem Material sowie den Techniken beschäftigt und sich die Gefahren ...

Technik

Die neue Paddelsaison startet schon in wenigen Wochen. Ein guter Zeitpunkt, um sich vor dem ersten Anpaddeln in Ruhe ...