Portrait - Ronald Rauhe

Interview mit Ronald Rauhe vor der Abreise nach Japan

Der Champion im Interview

(Foto: Thomas Lohnes)

Bunte Fragen rund um den Sport

Wann saßt/knietest du das erste Mal in einem Kanu-Rennsport-Boot?
Ca. mit vier Jahren (noch mit Schwimmflügeln, gibt es auch Fotos von).

Wie bist du zum Kanu-Rennsport gekommen?
Über meine Eltern, beide waren im Kanu-Verein. Mein Vater war sogar mal Deutscher Meister.

Wer war als Kind dein sportliches Vorbild?
Kein einzelner Sportler! Schon als kleines Kind saß ich einfach vor dem Fernseher und habe Olympische Spiele geguckt und die Sportler bewundert.

Welche berühmte Persönlichkeit würdest du gerne mal treffen? Und warum?    
Jamie Oliver- weil ich seine Art zu kochen und seine Art mit Lebensmitteln umzugehen total cool finde. Ich koche selber auch sehr gerne. Zudem nutzt er seine Leidenschaft, um Gutes zu tun, und engagiert sich in vielen sozialen Projekten.

Ringer erkennt man angeblich an den „Blumenkohlohren“. Woran erkennst du (an Land) einen Kanuten?
Kajakfahrer an dem kräftigen Oberkörper auf Stelzen! 

Kannst du zusätzlich etwas Spezielles im Boot,was anderen Kanuten Mühe macht oder was andere vielleicht überhaupt nicht hinbekommen?
Eskimorolle, sowie mich stehend um die eigene Achse drehen, und wenn alles mal schief läuft, komme ich auch selbständig vom Wasser ins Boot.

Erinnerungen an eine Kenterung?
Bei einer Messfahrt im K2 mit Tim Wieskötter. Tim ist beim Start das Paddel gebrochen und wir konnten das Boot nicht mehr halten. Dabei haben wir leider auch eine komplette Messtechnik im Wert von mehreren tausend Euro im italienischen Sabaudia auf den Grund versenkt.

Training mit Laktat-Test (Bild: Thomas Lohnes)

Fragen zum Training

Als Tipp für den Nachwuchs: Wie motivierst du dich, wenn du eigentlich mal überhaupt keine Lust aufs Training hast?
Arschbacken zusammen und durch!!!  ;-)
…ich rufe mir Momente vergangener Erfolge in den Kopf! Die Bilder motivieren mich dann!

Ich brauche dann meinen Trainer am meisten, wenn …
…ich technisch an mir arbeiten will! 

Zu welcher Uhrzeit gehst du während des Trainings am liebsten aufs Wasser und warum?
Zu Hause, mittags in der Sonne oder an einem warmen Sommertag auch gerne mal zur Abenddämmerung hin (spiegelglattes Wasser und roter Himmel!)

Was liebst du an der unmittelbaren Wettkampfvorbereitung, also dem abschließenden Trainingslager vor einem Saison-Höhepunkt?
Die Belastungen in Wettkampfgeschwindigkeit und die Freude, bis es losgeht.
 

 

Ronald Rauhe im Vierer-Kajak (Bild: Thomas Lohnes)

Fragen zum Wettkampf

Am meisten mag ich beim Wettkampf a) Gegenwind; b) Rückenwind; c) Windstille
Kein Lieblingswetter! Gegenwind (leicht) verleiht einem den Eindruck von höherer Geschwindigkeit. Rückenwind – geht einfach schneller vorbei, und man erfreut sich an Top-Zeiten. Windstille – geht immer.

Gibt es vor dem Start „Nervenspielchen“ mit der Konkurrenz? Gibt es ein Ritual, welches du in dieser Vorstart-Phase abspulst?
Gerade im Sprintbereich werden Nervenspielchen immer mehr zelebriert. Dabei beziehen sich die Spielchen nicht nur auf die Zeit auf dem Wasser. Das geht schon auf dem Bootsplatz los. Wir sind aber gut darin und lassen uns nicht aus der Ruhe bringen! 
Beim Einsteigen geht es dann mit den Ritualen los. Da gibt es aber auch Dinge, die wir für uns behalten....

Im Kanusport kommt es auch immer wieder auf die richtige Taktik an. Ohne dem Gegner nun zu viel zu verraten: Was ist deine liebste Renneinteilung?
Vollgas bis zum Ende durch!!!

Wenn etwas schief läuft, sollte man dich …
a) trösten
b) einfach ein paar (Minuten, Stunden, Tage) in Ruhe lassen
c) einsperren ;0)

Einfach eine Weile in Ruhe lassen und dann mit mir einen trinken.
 

 

Gold für Rauhe / Wieskötter in Athen 2004

Olympia-Fragen

Dein schönster sportlicher Moment?
Ganz klar, Olympiasieg 2004!

Wann hast du das erste Mal gedacht „Ich möchte eines Tages bei Olympischen Spielen an den Start“?
Ich war noch sehr jung, 1992 habe ich mit elf Jahren die Spiele im Fernsehen verfolgt, seitdem ist der Traum in mir gereift.

Hast du in der laufenden Olympiavorbereitung speziell auf etwas verzichtet, was du ansonsten z.B. gerne isst, unternimmst etc.?
Natürlich muss man gewisse Kompromisse machen, ich habe aber ein Umfeld, was mir sehr dabei hilft.    

Eine Olympiateilnahme ist besser als …
...jedes andere Sportevent!

Mein Ziel für Tokio ist …
Wenn ich an den Start gehe, dann will ich gewinnen, das wird auch in Tokio nicht anders sein!

Deine bitterste sportliche Erfahrung?
2. Platz bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking, nachdem wir vier Jahre auf den 500 Metern ungeschlagen waren!

 

Und sonst noch...  

Sushi oder Döner?
...auch gern mal einen Döner! Gesünder als vermutet!

Schokokuchen oder Obstmüsli?
Obstmüsli, am liebsten Bircher Müsli

Nahrungsergänzungsmittel oder ausgewogene Ernährung?
Beides steht nicht im Gegensatz zueinander! Bei mir ergänzt das eine das andere!

Bootsmarke/Bootstyp:
Wir sind immer noch viel am Tüfteln, was vor allem das Bootsmaterial betrifft. Wir versuchen an jeder kleinen Schraube zu drehen...

Paddelmarke und Typ:    
Braca, Typ Braca I.

Lieblings- 
Band / Lied:
Ed Sheeran – komplettes Album.
Farbe: Rot.

Essen: Fannys Hühnerfrikassee.
Getränk: Mangosaft.
Stadt: Berlin.
 


Ronald Rauhe


 

Zurück zur Liste

Persönliche Daten

Geburtsdatum 03.10.1981
Geburtsort Berlin
Bootsklasse Kajak
Kanusport seit 1987
Beruf Sportsoldat
Verein KC Potsdam
Coach Arndt Hanisch
  

Im Internet

 

Im Kurzportrait

  

Sportliche Erfolge

OS: 1x Gold / 1x Silber / 2x Bronze
WM: 16x Gold / 5x Silber / 5x Bronze
EM: 16x Gold / 12x Silber / 2x Bronze
Europaspiele: - / 2x Silber / -
JWM: 4x Gold / 1x Silber/ -
JEM: 3x Gold / - / -
 

Auflistung der Erfolge

2019 WM: 1. K4 500m
2019 EG: 2. K4 500m
2018 WM: 1. K4 500m
2018 EM: 2. K4 500m
2017 WM: 1. K4 500m
2017 EM: 3. K2 200m, 5. K4 500m
2016 OS: 3. K1 200m, 5. K2 200m
2016 EM: 3. K2 200m
2015 WM: 6. K2 200m
2015 EM: 1. K2 200m
2014 WM: 2. K2 200m, 5. K1 Staffel 200m
2014 EM: 1. K2 200m
2013 WM: 3. K2 200m, 8. K1 Staffel
2013 EM: 2. K2 200m
2012 OS: 8. K1 200m, 8. K2 200m
2012 EM: 2. K2 200m
2011 WM: 3. K1 200m, 4. K1 Staffel, 5. K2 200m
2011 EM: 9. K2 200m
2010 WM: 2. K1 200m, 7. K1 Staffel
2010 EM: 2. K1 200m
2009 WM: 1. K1 500m, 1. K1 200m, 2. K1 Staffel 200m
2009 EM: 2. K1 200 Staffel, 2. K1 500m, 8. K2 200m
2008 OS: 2. K2 500m
2008 EM: 1. K2 500m
2007 WM: 1. K2 500m, 2. K2 200m
2007 EM: 2. K2 200m, 1. K2 500m
2006 WM: 1. K2 500m, 1. K1 200m, 1. K2 200m
2006 EM: 1. K2 500m, 1. K1 200m, 1. K2 200m
2005 WM: 1. K2 500m, 5. K2 200m
2005 EM: 1. K2 500m, 2. K2 200m
2004 OS: 1. K2 500m
2004 EM: 1. K1 200m, 1. K2 500m, 4. K2 200m
2003 WM: 1. K1 200m, 1. K2 500m, 3. K2 200m
2002 WM: 1. K1 200m, 1. K2 500m, 3. K2 200m
2002 EM: 1. K1 200m, 1. K2 500m, 2. K2 200m
2001 WM: 1. K1 200m, 1. K2 500m, 2. K2 200m
2001 EM: 1. K1 200m, 1. K2 500m, 1. K2 200m
2000 OS: 3. K2 500m
2000 EM: 1. K2 500m, 2. K2 200m
1999 WM: 3. K1 200m, 6. K2 500m
1999 JWM: 1. K1 500m, 1. K4 500m, 1. K4 1.000m
1997 JWM: 1. K4 500m, 2. K1 500m