26.03.2019 | DKV

Deutscher Kanu-Verband trauert um Harald Schüller

Der ehemalige Vizepräsident Jugend Harald Schüller ist vergangenen Freitag verstorben.
Harald Schüller

Viel zu jung ist der ehemalige Vizepräsident Jugend Harald Schüller am vergangenen Freitag im Alter von 54 Jahren verstorben. Harald Schüller war sowohl im Verein, als auch auf Bezirks-, Landes und Bundesebene des Deutschen Kanu-Verbandes als engagierter ehrenamtlicher Mitarbeiter aktiv.

Im April 2010 trat er die Nachfolge des heutigen DKV-Präsidenten Thomas Konietzko im Amt des Vizepräsidenten Jugend an. Fünf Jahre lang war Harald Schüller erster Vorsitzender der Kanujugend und "brannte" in dieser Zeit für die Themen der Jugend. In den letzten Jahren verschrieb sich Harald Schüller wieder mehr dem Vereinssport und engagierte sich als erster Vorsitzender des Bad Honnefer Kanu Club.

"Diese Nachricht hat mich und alle im Verband sehr getroffen. Sein riesiges Engagement, seine Herzlichkeit und sein rheinischer Frohsinn bleiben unvergessen", so Thomas Konietzko. "Harald war für mich ein guter Freund. Mit ihm an der Seite im Präsidium des Verbandes hatte ich einen sehr guten Start und in den fünf Jahren haben wir viel zusammen erreicht."

Unsere Gedanken sind in tiefer Trauer bei seiner Familie und bei seinen Freunden, die diesen fürchterlichen Schicksalsschlag erleiden mussten. Harald Schüller bleibt in unseren Herzen und Köpfen unvergesslich.

 

 


Anpacken und Kindern ins Boot helfen, war für Harald selbstverständlich. Auf der Messe "boot" in Düsseldorf war Harald über Jahre hinweg als ehrenamtlicher Mitarbeiter mit dabei und hatte die größte Freude daran, Kindern zu zeigen, wie schön Kanusport ist:

Zurück zur Liste