20.12.2011 | DKV

Neue Mitgliederhöchstmarke im Deutschen Kanu-Verband

Der Deutsche Kanu-Verband (DKV) kann für das Jahr 2011 eine neue Mitglieder-höchstmarke verzeichnen.

Die neusten Statistiken der Landes-Kanu-Verbände zeigen, dass in deutschen Sportvereinen insgesamt 117.500 organisierte Kanuten paddeln. Dies bedeutet im Vergleich zum Jahr 2010 ein Mitgliederzuwachs von 1.000 Vereinskanuten deutschlandweit.

„Über diese neuen Zahlen können wir uns im DKV natürlich sehr freuen“, so DKV-Präsident Thomas Konietzko. „Insbesondere dann, wenn man sieht, dass die Mehrheit der olympischen Verbände Mitgliederrückgänge zu beklagen haben. Wir haben sogar ein kleines Plus im Jugendalter zu verzeichnen, aber leider auch einen leichten Rückgang in den Schülerklassen.“

Neben dem besorgten Blick auf die Schülerklassen, der allerdings auch den demographischen Wandel in ganz Deutschland zeigt, rückt für den DKV das mittelfristige Ziel, die 120.000er-Marke zu erreichen, immer näher.

Zurück zur Liste