13. März 2021

Neues vom eFB mit neuer Programmversion

Die neue Benutzeroberfläche des eFB

Alle Informationen zum Release der neuen Version des Elektronischen Fahrtenbuchs (eFB)

 

Von Olaf Dzwiza (eFB-Beauftragter)

 

Im Frühjahr 2020 hat das eFB-Team angefangen, das elektronische Fahrtenbuch in ein neues Gewand zu kleiden. Das Ziel: Das elektronische Fahrtenbuch soll auf einem 27“-4k-Monitor genauso gut bedienbar sein wie auf einem Smartphone. Dazu ist nicht weniger zu tun, als die komplette Benutzeroberfläche neu zu programmieren. Von Anfang an war klar, dass dieses Projekt nicht mit einer neuen Version zu erledigen ist, sondern Schritt für Schritt erfolgen wird. Nachdem dieses Projekt im KANU-SPORT 07/2020 bereits vorgestellt wurde und das Release 2020/1 veröffentlicht war, ging es über zwei weitere Versionen im Jahr 2020 weiter. Nun steht das erste Release 2021 in den Startlöchern. Eine gute Gelegenheit, einmal zu schauen, was alles neu ist:

 

Seit der ersten Version in der neuen Gestaltung wurden folgende Aufrufe komplett überarbeitet:

  • Profil & Community Einstellungen
  • Profil & Community Freigaben bearbeiten
  • Profil & Community Zuordnung zum Verein anfordern
  • Profil & Community Profil/Fahrtenbuch löschen
  • Freunde Stellvertreter für andere bearbeiten
  • Fahrtenbuch Import
  • Fahrtenbuch Export
  • Administration Club bearbeiten
  • Administration Club anlegen
  • Berichte Meine bestätigten Fahrtenbücher
  • Berichte bestätigte Fahrtenbücher für andere
  • Berichte Zwischenberichte in der Saison

Alle Berichte können nach Excel exportiert werden, gedruckt werden oder als PDF abgespeichert werden. Die PDF-Dateien werden ansprechend layoutet und eignen sich auch als Leistungsnachweise, z.B. bei Bonusprogrammen der Krankenkassen. Die Berichte sind teilweise frei konfigurierbar und liefern jetzt auch Summenzeilen (häufiger Anwenderwunsch).
 

 

 

Grundlegend neue Funktionen sind hinzugekommen:

  • Konfigurierbare Einstellungen für Hilfetexte und Übersichtslisten
  • Funktionärsverwaltung für die Arbeit in den LKV
  • Meldungsboxen für Infos an den Nutzer über die durchgeführte Aktion (und keine lästigen Dialogboxen mehr, die weggeklickt werden müssen)
  • Mehr Infos in der Protokollfunktion auf der Startseite
  • Integration der Corona-Regeln für 2020. Die Umsetzung der Regeln für 2021 ist in Vorbereitung.
  • Zuordnung zu Verein für andere anfordern. Paten können nun nachträglich die Vereinszuordnung eines betreuten Accounts ändern.

 

Außerdem wurden viele Details verbessert und Wünsche der Anwender umgesetzt:

  • Schnellzugriffe auf der Startseite um den Aufruf von „Meine Fahrten“ ergänzt und Darstellung optimiert.
  • Optimierung der Loginseite mit mehr Nutzerrückmeldungen und bessere Abstimmung auf einige externe Passwort-Manager
  • Wettbewerbe: Um eine bestimmte Gold-Sonderstufe beantragen zu können, musste bisher die komplette Historie im eFB erfasst sein. Jetzt reicht es aus, wenn die Sonderstufe vorhanden und abschließend bestätigt ist.
  • Wettbewerbe: Bei der Wettbewerbsbearbeitung können vom Wanderwart jetzt auch in der Gesamtbestätigung fehlende Wettbewerbe hinzugefügt werden, bisher war das nur in der Einzelbestätigung möglich.
  • Kennwörter: Neue Kennwortregeln für alle Neuregistrierungen und Kennwortänderungen: Mindestlänge acht Zeichen. Es gibt vier Gruppen: Kleinbuchstaben, Großbuchstaben, Ziffern und Sonderzeichen. Drei davon müssen verwendet werden.
  • Suchfelder bei der Vereinsauswahl
  • Listenansichten: Die Listenansichten „Fahrtenübersicht“, „Vereinsfahrtenbuch“, „Bootsliste“ und Mitgliederverwaltung passen sich entsprechend der Bildschirmgröße an. Überflüssige Sortierpfeile sind jetzt entfernt. Müssen Spalten ausgeblendet werden, erscheint am Anfang eines Eintrags ganz links jetzt ein PLUS-Symbol, um diese wieder sichtbar zu machen. Die Darstellung von abgekürzten Texten (in den Einstellungen anpassbar) ist verbessert.
  • Wechsel in die Volljährigkeit: Die automatische Umstellung von Accounts minderjähriger Nutzer auf den Status „Volljährig“ ist verbessert.
  • Viele Abkürzungen und Symbole wurden „sprechend“ umgestaltet

 

Serverwechsel

Zwischendurch hat das Team noch einen Systemumzug gemacht und das komplette eFB auf einen neuen leistungsstarken Server im Rechenzentrum übertragen. Die Antwortzeiten beim Aufruf einer Seite haben sich seitdem ganz erheblich verringert.


 

 

 

 

Was ist für die Zukunft geplant?

Für 2021 und danach ist die restliche Überarbeitung geplant: Neue Seiten für die Fahrteneingabe, für Schulungen und Gemeinschaftsfahrten, Überarbeitung der Wettbewerbsfunktionen für eine leichtere Bedienbarkeit.

 

 

 

Wer ist eigentlich das eFB-Team?

 

Stand Mai 2020
 


Dr. Albert Emmerich

leitet das Team „Digitale Daten“, dass aus drei Säulen besteht – elektronisches Fahrtenbuch, Gewässerdatenbank und – neu und in Entwicklung – eine Datenbank mit Befahrungsregeln.

Das eFB ist die Keimzelle dieser Aktivitäten. Die Gewässerdatenbank ist als zentrale Quelle der Gewässerinformationen für das eFB, für die gedruckten Gewässerführer des DKV und für die App Canua entwickelt worden. Alle Tools greifen auf die gleichen Informationen zu. Die Befahrungsregeln werden immer mehr und immer komplexer. Statt sie in Listen mit unterschiedlichen Versionen zu führen, sollen alle beim DKV und den regionalen Kanuverbänden bekannten Infos in einer gemeinsamen Datenbank zusammengeführt werden.

Albert hat in den letzten Jahren den Löwenanteil der Entwicklung am eFB geleistet und arbeitet zur Zeit an den Schwerpunkten Gewässerdaten und Befahrungsregeln. Zudem ist er Präsident im LKV Niedersachsen.

 

Olaf Dzwiza

hat einige Jahre im eFB-Team mitgearbeitet, Konzepte zur Umsetzung entwickelt und die Ergebnisse getestet. Daneben sind das Onlinehandbuch und die Kurzanleitungen entstanden, die auch für Schulungen verwendet werden können. Außerdem hat er sich um Supportanfragen gekümmert.

Als das eFB entstanden ist, spielten Tablets und Smartphones noch nicht die Rolle, wie sie es heute tun. 2018 kam der Wunsch auf, das eFB mit einer modernen, auf allen Endgeräten nutzbaren Oberfläche auszustatten. Ideen und Layoutkonzepte sind im Team diskutiert worden. Seit Mitte 2019 arbeitet Olaf nun auf der Entwicklerseite mit und gestaltet die Oberfläche neu.

Nebenbei ist Olaf 2. Vorsitzender in einem der großen Kanuvereine in Hannover. Im Paddel-Klub Hannover organisiert er viele Touren, die natürlich im eFB dokumentiert werden. Daneben verantwortet er Öffentlichkeitsarbeit und IT im Verein.

 

Tim Oliver Bierschwale

ist unser Mann im Hintergrund, ohne den nichts geht: Er kümmert sich um den Betrieb des Servers, die technischen Wünsche des Teams und sorgt dafür, dass alles sicher und zuverlässig läuft.

 

Testcrew

Keine Softwareentwicklung ohne umfangreiche interne Tests und Diskussionen, wie Ideen am besten umgesetzt werden können. Das alles aber nicht von Theoretikern, sondern von Paddlern, die in ihren Vereinen und Bezirken und Verbänden tief in der Sportorganisation stecken und alle Details der Wandersportordnung, die im eFB bestmöglich umgesetzt werden soll, genau kennen – zusammen mit den Wünschen der Anwender in den Vereinen. Das Testteam verändert sich immer mal wieder, aktuell und schon sehr ausgiebig mit dabei sind:

  • Eckehard Bohnsack, Niedersachsen
  • Oliver Weber, Niedersachsen
  • Kurt Emmerich, Niedersachsen
  • Simon Samenfink, Baden-Württemberg

 

Backstage: Wie arbeitet das eFB-Team?

 

Das Wichtigste ist eine spezielle interne Version des eFB, mit dem die neuesten Sachen ausprobiert werden, bis wir gemeinsam sagen: Das ist jetzt reif für die Veröffentlichung. Die Abstimmung erfolgt klassisch über eine Mailingliste. Vor einem Release kommt dann normalerweise noch eine Videokonferenz dazu.

Zur Verwaltung der einzelnen Programmieraufgaben und zur Nachverfolgung von Fehlermeldungen oder Verbesserungsvorschlägen von Anwendern gibt es eine interne Projektverwaltung, in der alle Arbeiten dokumentiert werden.

Auf www.kanu-efb.de betreiben wir eine Info- und Supportseite und auf der Projektplattform Trello kann man sich informieren, was als nächstes auf der Tagesordnung des eFB-Teams steht: https://trello.com/b/RJxeUzvR/efb-elektronisches-fahrtenbuch

Für diese Fülle von Informationen und vor allem für die unermüdliche ehrenamtliche Arbeit aller Beteiligten des eFB-Teams an dieser Stelle ein riesengroßes, ganz herzliches Dankeschön von der gesamten Kanugemeinschaft!


Weitere Beiträge in dieser Kategorie

Freizeit

Die Akademie des Kanusports bietet im Jahr 2021 die digitale Ökoschulung mit aktualisierten Inhalten bis zum Ende des ...

Freizeit

Mehr als 60.000 Kanuten nutzen inzwischen Canua, die erste Smartphone-App, die speziell für Paddler entwickelt wurde. ...

Freizeit

Alle Informationen zum Release der neuen Version des Elektronischen Fahrtenbuchs (eFB).

Freizeit

Paddeln in Gruppen, das ist eine Forderung für die Kanusport-Sicherheit. Aber gerade von Gruppenfahrten der ...

Unsere Themen : SICHERHEIT  |  MATERIAL  |  VEREIN  |  TOUREN  |  TECHNIK  |  PRODUKTE  |  FREIZEIT  |  UMWELT