04.03.2020 | Kanu (Allg.)

Obsommer im März auf Tour

Neben dem Kajakfilmfestival ist Olaf Obsommer im März noch mit weiteren Programm in Deutschland auf Tour.
Team Obsommer in Tibet

Dabei präsentiert Filmemacher und Kajak-Spezialist Obsommer unter anderem sein Tibet-Programm und weitere spektakuläre Filme aus Kanada, den Galapagos-Inseln oder von seiner früheren bike2boat-Tour. 

Alle Termine auf einen Blick

  • 08 .März Freiburg - Freizeitmesse - (Programm: Bike2Boat Alpen, Kanada, Galapagos Inseln)
  • 13. März Bonn - Post Sportverein Bonn - (Programm: "Tibet")
  • 16. März Hamburg - Globetrotter - (Programm: Bike2Boat Alpen, Kanada, Galapagos Inseln)
  • 26. März Schmerikon Schweiz - Sport Kuster - (Programm: "Tibet")
  • 27. März Aarau Schweiz - (Programm: "Tibet“)

Nähere Informationen zum Tibetprogramm:

Tibet – MISSION IMPOSSIBLE

Olaf Obsommer ist ein begnadeter Kajaker und Filmemacher. Von seinen weltweiten Paddelabenteuern, meist fernab der Zivilisation, bringt er preisgekrönte Expeditionsfilme mit. Als einziger professioneller Filmemacher der Kajakszene ist er mit den Paddlern der Weltspitzenklasse unterwegs.
Mit seinen legendären Filmvorträgen begeistert er außer Paddlern jeden Naturliebhaber und alle die gerne reisen zugleich. Seine grandiosen Aufnahmen zeigen weit mehr als Faszination und Extreme des Kanusports. So stehen die Menschen und Kulturen der bereisten Länder ebenso im Mittelpunkt seiner Berichte.
Eine besondere Note verleiht Obsommer seinen Filmvorträgen indem er dem Publikum live berichtet und die Tonspur seiner Filme den Momentaufnahmen während den Expeditionen überlässt.

Das Ziel des neunköpfigen Teams um Filmemacher und Kajaklegende Olaf Obsommer war ambitioniert: die Wildflüsse auf dem Dach der Welt zur Monsunzeit zu erkunden.
Mit an Bord des Dream-Teams war die Extremkajak-Weltmeisterin und Vizeweltmeisterin im Kanuslalom, Nouria Newman aus Frankreich, sowie der Deutsche Adrian Mattern und Bren Orton aus England – beide zählen zu den zurzeit besten Wildwasser-Paddlern der Welt. Auch Altstar Jochen Lettmann (Bronzemedaillengewinner Olympische Spiele 1992) trug zur Stärke und Vielseitigkeit des Teams bei. Komplettiert wurde die Expedition durch die Youngsters Andi Brunner aus Österreich und die beiden Italiener Giordino Farina und Matthias Deutsch. Der erfahrene Expeditionsleiter Thilo Wietzke, ebenfalls aus Deutschland, lenkte geschickt die Fäden hinter den Kulissen und im Wildwasser.

Im touristisch kaum erschlossen Osten Tibets wurde die Gruppe der neun Gefährten immer wieder ausgebremst. Sei es durch schlechte Straßenzustände, Muren und Erdrutsche oder durch die Willkür der chinesischen Polizei. Doch allen Widrigkeiten zum Trotz gelang es den Extremsportlern immer wieder, mächtige und spektakuläre Stromschnellen im XXL-Format mit ihren Kajaks zu bezwingen.

Das Programm von Olaf Obsommer ist vielseitig, unterhaltsam und fasziniert alle Zuschauer – egal ob selbst paddelverrückt oder einfach nur reisebegeistert.

Beim Filmvortrag wird Olaf aus dem Nähkästchen plaudern und – immer mit einem Augenzwinkern – von den vollbrachten Heldentaten berichten.


Zuschauerstimmen:

»Gestern beim Filmvortrag von Olaf Obsommer in Köln gewesen: entspannte Atmosphäre und wunderbare Bilder. Paddlerherz, was willst du mehr? Wenn jetzt nur nicht die Reisesehnsucht wäre …«

»Sehr genialer Filmabend letzten Samstag! Nur eins geht mir nicht mehr aus dem Kopf: das Lied von deinem Galapagos-Film. Wie ist denn da der Titel bzw. Interpret?«

»Beeindruckende Aufnahmen, must see!«

»Dein Vortrag gestern im KuKo war echt super. Danke!«


Der Referent

Seine erste Paddeltour erlebte Olaf Obsommer 1970 auf dem Rhein – im Bauch seiner Mutter. Inzwischen blickt er auf mehr als 30 Jahre Wildwasser-Erfahrung zurück, gesammelt auf den schwierigsten Flüssen der Erde. Seine bisherige Kajak-Karriere verlief aufgrund seines umsichtigen Paddelstils unfallfrei.

Zahlreiche Erstbefahrungen in Norwegen und auch im Alpenraum sind Olafs Engagement zu verdanken. Heute gilt Olaf Obsommer als einer der erfahrensten Expeditionsleiter. Olaf organisierte unter anderem Kajak-Expeditionen nach Grönland, Kanada, Pakistan, Ecuador, Chile, Sibirien, Gabun, Indien, Tibet, Tadschikistan und Kirgisistan. Ihm und seinen Teams gelangen spektakuläre Erstbefahrungen in Indonesien, Norwegen, Türkei, Malawi, Mexiko und Island.

Viele Aufnahmen von Olafs Abenteuern sind in den letzten Jahren im deutschen Fernsehen (ZDF, RTL, NTV, N24, SAT1, BR3) hoch- und runtergelaufen. Prädikat »sensationelle Action- und Naturaufnahmen«, so die einhellige Meinung der Sender. Seine Werke wurden mehrfach auf diversen Filmfestivals ausgezeichnet.
Olaf Obsommers Filmproduktionen faszinieren Wassersportler und Nichtpaddler gleichermaßen. Für seine Gäste fängt er traumhafte Landschaften, paradiesische Wildflüsse und atemberaubende Aktionen auf der ganzen Welt ein. In seinen Live-Reportagen berichtet er in entspannter und humorvoller Atmosphäre über seine Expeditionen und den sportlichen und logistischen Weg dorthin.

Zurück zur Liste


Letzte News

29.09.2020 | Kanu (Allg.)
24.09.2020 | Kanu (Allg.)
23.09.2020 | Umwelt & Gewässer
22.09.2020 | Kanu-Freestyle
21.09.2020 | Umwelt & Gewässer
16.09.2020 | Akademie des Kanusports
03.09.2020 | Kanu (Allg.)