30.07.2022 | Boater-Cross

WM Augsburg: Funk, Hengst und Aigner für Heats im Extrem qualifiziert

Stefan Hengst

Ricarda Funk (KSV Bad Kreuznach), Stefan Hengst (KR Hamm) und Hannes Aigner (Augsburger KV) haben sich für die Heats im Extremslalom bei der WM in Augsburg qualifiziert. Funk paddelte in den Time Trails auf Platz vier, Hengst wurde Zweiter und Aigner belegte Rang 18. Auch Noah Hegge (KS Augsburg) und Vinzenz Hartl wären von ihrer Laufzeit her gut unter den Top 20 gewesen, leider unterlief beiden ein Fehler. Hegge befuhr ein Aufwärtstor nicht korrekt und Hartl zeigte keine korrekte Eskimorolle.

Ganz knapp verpasst hat Caroline Trompeter (SKG Hanau) den Einzug in die Heats – um drei Hundertstelsekunden. Sie paddelte im Einzelzeitfahren auf den 21. Rang und hatte damit keine Chance. Denn nur die 20 Zeitschnellsten qualifizieren sich direkt. Zwölf weitere Startplätze werden nach Nationen vergeben. So ist beispielsweise eine Chinesin auf Rang 22 gefahren, jedoch ist sie damit die Beste ihres Landes und damit für die Heats gesetzt. So gab es weitere elf Nationen, die nicht unter den Top 20 platziert waren. So sind ebenso Elena Lilik (KS Augsburg) und Jasmin Schornberg (KR Hamm) als 29. und 31. ausgeschieden.

Uta Büttner

Zurück zur Liste