06.06.2022 | Historisches Erbe und Kunst/Kultur

Internationale Donaufahrt (TID) - Und ewig lockt die Donau ...

Auch die Fans der längsten Kanu- und Ruderwanderfahrt der Welt mussten sich zuletzt aufgrund der Absagen wegen der Corona-Pandemie in Geduld fassen. In diesem Jahr aber können sie wieder auf große Tour gehen. Der Auftakt für die 65. TID erfolgt am 25. Juni in Ingolstadt, am 1. Juli wird das Ende der deutschen Teilstrecke in Erlau erreicht, bevor es dann nach einem Ruhetag weiter nach Österreich geht. Wegen des Ukraine-Krieges wird die diesjährige Tour jedoch nur bis an die bulgarisch-rumänische Grenze nach Silistra führen.
© www.tour-international-danubien.org/Galerie (Jörg)

Eine bezaubernde Flusslandschaft inmitten einer geschichtsträchtigen Region erwartet die Paddler auf dem deutschen Abschnitt des Klassikers aller Wanderfahrten schlechthin – der Internationalen Donaufahrt (Tour International Danubien, kurz TID). Die seit 1956 durchgeführte längste Kanu- und Ruderwanderfahrt der Welt führt in elf Wochen über insgesamt 2516 Kilometer von Ingolstadt bis ans Schwarze Meer und macht dabei in insgesamt acht Ländern Station. Die traditionsreiche, von Kanuten aus aller Welt besuchte Tour mit Gepäck hat sich auf die Fahnen geschrieben, zum kulturellen Verständnis und friedlichen Zusammenleben der Donau-Völker beizutragen sowie Freundschaften und die Solidarität zwischen den Hunderten teilnehmenden Wassersportlern und den Bürgern der unterschiedlichen Donau-Anrainerstaaten zu fördern. Vom Start in Ingolstadt am letzten Juniwochenende führt die TID auf deutschem Gebiet über 242 Kilometer in fünf Etappen bis nach Erlau (Obernzell), wo sie wenig später das deutsche Staatsgebiet verlässt. Bis dorthin passieren die Paddler bei Kelheim das idyllisch an einer Biegung des Stromes liegende Kloster Weltenburg, den spektakulären Donau-Durchbruch und die hoch über der Donau liegende Befreiungshalle, die alte Bischofs- und Universitätsstadt Regensburg, wo wenige Kilometer weiter östlich vom Nordufer die berühmte Walhalla grüsst, ferner die alten Herzogsstädte Straubing und Deggendorf und schließlich die von Dom und Festung überragte Drei-Flüsse-Stadt Passau, bis dann weitere sehenswerte Abschnitte und Paddelabenteuer in Österreich und den anderen Donauländern warten. Bei der Internationalen Donaufahrt ist es auch möglich einzelne Etappen zu paddeln.

Weitere Details: www.tour-international-danubien.org

Zurück zur Liste


Letzte News

08.06.2022 | Historisches Erbe und Kunst/Kultur
06.06.2022 | Historisches Erbe und Kunst/Kultur
30.05.2022 | Historisches Erbe und Kunst/Kultur
25.04.2022 | Historisches Erbe und Kunst/Kultur
05.04.2022 | Historisches Erbe und Kunst/Kultur
03.04.2022 | Historisches Erbe und Kunst/Kultur