02.10.2020 | Kanu-Rennsport

Interview mit Andreas Dittmer

Der neue Bundestrainer stellt sich vor.
Bundestrainer Andreas Dittmer

Andreas Dittmer ist mit seinen drei Goldmedaillen bei den Olympischen Spielen in Atlanta, Sydney und Athen zu einer Ikone des deutschen Sports geworden. Neben diesen herausragenden Siegen stehen aber unter anderem noch acht Weltmeistertitel im Kanu-Rennsport.

Im Jahr 2008 beendete der Neubrandenbuger seine überaus erfolgreiche Kanu-Rennsport-Karriere und arbeitete zunächst als Bankkaufmann beim Deutschen Sparkassen- und Giroverband. Parallel dazu erwarb sich Dittmer verschiedene Trainer-Lizenzen. Zehn Jahre später zog es ihn dann endgültig wieder zurück in den Sport zurück. Er wurde Nationaltrainer im kanadischen Verband Canoe Kayak Canada (CKC) - natürlich für die Disziplingruppe der Canadierfahrer. 

Am 1. Oktober 2020 wechselte Andreas Dittmer zurück ins deutsche Team. Künftig soll er die Geschicke der Canadierfahrer leiten. Als frisch gebackener Bundestrainer zwei Wochen nach seiner Rückkehr aus Kanada stellte sich Dittmer an seinem ersten Arbeitstag am Olympiastützpunkt in Potsdam einigen Interviewfragen.


Weitere Informationen über Andreas Dittmer

 

Zurück zur Liste