29.11.2023 | Umwelt & Gewässer

Landessportbund Hessen erhält Deutschen Nachhaltigkeitspreis Sport

Leuchtturm Projekt des Landessportbundes im Bereich der Nachhaltigkeit auch für hessische Kanu-Vereine nutzbar
Die Vertreter des LSB-H freuen sich über den Deutschen Nachhaltigkeitspreis (Bild: DNP)

Der Landessportbund Hessen e.V. (lsb h) hat den Deutschen Nachhaltigkeitspreis in der Kategorie „Sportstätten und -anlagen aller Träger“ gewonnen. Ausgezeichnet wurde das langjährige Engagement im Bereich Sportstättenberatung über den sogenannten „Öko-Check“.

Landessportbund-Hauptgeschäftsführer Andreas Klages und die Mitarbeitenden des Geschäftsbereichs Sportinfrastruktur um Leiter Jens Prüller nahmen den Preis aus den Händen der Boxlegende Regina Halmich und des mehrfachen Fecht-Europa- und Weltmeisters Max Hartung entgegen. Bei der Preisverleihung in Düsseldorf hatten DFB-Vizepräsidentin Célia Šašić und Bundesinnenministerin Nancy Faeser zuvor die Verantwortung des Sports als Schule für Fairness, gesellschaftlichen Zusammenhalt und Umweltbewusstsein unterstrichen.

„Wir freuen uns, dass wir die Jury mit der Nachhaltigkeit unseres Angebots überzeugen konnten. Der Preis ist eine tolle Anerkennung unserer langjährigen Arbeit“, freut sich Prüller. Schließlich bietet der lsb h den Öko-Check schon seit Ende der 1990er Jahre an. Die Sportstättenberatung für Vereine, Kommunen und Landkreise zielt darauf, Ressourcen zu schonen und Klimaschutzpotenziale zu nutzen. Andreas Klages: „Mit über 4.000 qualitativ hochwertigen Beratungen hat der Landessportbund entscheidend dazu beigetragen, Sportstätten bedarfsgerecht, energieeffizient und finanzierbar weiterzuentwickeln.“ Basis für den Erfolg des Öko-Checks sei dabei die individuelle Begleitung vor Ort. Weil die finanziellen Möglichkeiten der Vereine häufig begrenzt sind, hat der Landessportbund außerdem ein Sonderförderprogramm für diesen Bereich aufgebaut.

Zahlreiche Klimaschutz- und Wassersparmaßnahmen konnten so in den vergangenen Jahrzehnten in Sportvereinen umgesetzt werden. Seit 2021 ist zudem die Prüfung der vollständigen Dekarbonisierung der jeweiligen Sportanlage Teil der Beratung. Weitere Hilfe kommt bei Bedarf aus einem rund um den Öko-Check aufgebauten Netzwerk „Zukunftsorientierter Sportstättenbau“, dem unterschiedliche Partner aus Wirtschaft und Wissenschaft angehören.

Hessische Kanu-Vereine können auch die Möglichkeit nutzen, um beim LSB eine kostenfreie Beratung zu erhalten. DIe unterschiedlichen Möglichkeiten werden hier aufgezeigt: LSB-Hessen/Sportinfrastruktur 

Weitere Informationen zum Öko-Check gibt es unter dem nachfolgenden Link: Oeko_Check_Flyer.pdf (landessportbund-hessen.de)

Quelle: LSB Hessen

Zurück zur Liste