12.07.2022 | Kanu-Freizeit

Mit der Beinprothese auf dem SUP-Board – neue Horizonte dank Kathy!

Begleitet von optimalen Wetterbedingungen konnte Anfang Juli in Limburg gemeinsam mit "apt Prothesen" und dem Deutschen Kanu-Verband (DKV) ein Kurs für Menschen mit Amputationen durchgeführt werden.
© Stefan Koob

Der Kanuclub Limburg im ESV stellte der Referentin Kathy Rüsbüldt drei SUP-Instruktorinnen und SUP-Instruktoren für die Schulung der 16 Teilnehmer und Teilnehmerinnen zur Seite.

Der älteste Teilnehmer war 66 Jahre und musste wie alle anderen zur Übung vom Board fallen und im freien tiefen Wasser wieder aufsteigen. Dass man trotz Prothese diesen Sport ausüben kann, war für alle eine ganz wichtige Erfahrung. 

Die sehr erfahrene Referentin (SUP-Instruktorin und SUP-Leistungssportlerin) ist selbst oberschenkelamputiert und hat ihr Wissen und Können so mitreissend und überzeugend vermittelt, dass es niemanden am Ufer hielt. Ihre Ausstrahlung an Sicherheit und Vertrauen, das sie in die Teilnehmer setzte, ließen es auch diejenigen wagen auf ein SUP-Board zu steigen, die erst einmal nur zuschauen wollten.

Alle waren Kathy dankbar, dass sie den weiten Weg aus Schleswig-Holstein auf sich genommen hatte, um in Limburg diesen Kurs ehrenamtlich zu geben.

 

Das "Wir-Gefühl" stärken, Kathys Leitmotiv, hat auch bei denen, die den Kurs begleiteten, einen ganz anderen Blick gefördert. Für die Kanu-Clubs des DKV war dieses Event eine ganz wichtige Erfahrung dahingehend, dass man erleben konnte wie unproblematisch es ist Menschen mit Handicap am sportlichen Leben teilnehmen zu lassen.

Gerne waren auch Familienmitglieder dazu eingeladen worden, denn SUP ist Familiensport, auch hier war eine Betreuung gesichert. Im weiteren Verlauf wurde ein sehr lebhafter Meinungsaustausch auf der Terrasse des Kanuclub geführt und - ganz wichtig für die Betroffenen - der Austausch der Adressen, um sich gegenseitig zu unterstützen.

 

Die Kosten der Veranstaltung trugen der Deutsche Kanu-Verband und apt Prothesen und boten so den Betroffenen einen schönen Tag mit unschätzbaren Erfahrungen.

 

Hinweis: Auf Grund der Anwesenheit von vier Rettungsschwimmern, das Üben in einer Kleingruppe und einer hohen Wassertemperatur wurde auf das Tragen einer Schwimmhilfe verzichtet. Der DKV empfiehlt allen Wassersportlern das Tragen einer Schwimmhilfe!

Zurück zur Liste


Letzte News

02.08.2022 | Grenzüberschreitende Fahrten
02.08.2022 | Kanu-Freizeit
15.06.2022 | Kanu-Freizeit
08.06.2022 | Historisches Erbe und Kunst/Kultur
06.06.2022 | Historisches Erbe und Kunst/Kultur
01.06.2022 | Funsport-Aktivitäten