26.05.2024 | Kanu-Freestyle

Worldcup 1: Auftakt gelungen

Plattling empfängt über 180 Athleten an der Isar
Roman Glasman freut sich auf die nächste Runde (Foto: R. Staufenberg)

Bei besten Wetter und Wasserbedingungen konnte heute ein gelungen Auftakt in die ICF Weltcupserie im Kanu Freestyle gefeiert werden. Im Tagesmittelpunkt standen am heutigen Vormittag und Mittag die Vorläufe der K1 Damen und K1 Herren. Aus deutscher Sicht konnten sich mit Anne Sommerauer, Anica Schacher und Ida Wellensiek gleich drei Starterinnen für die nächste Runde am Montag empfehlen. Bei den Herren gelang diese Leistung Roman Glasman, Leon Bast, Fabian Tausch, Leon Stoermer, Johannes Baaden und Fabian Lenz.

Am Nachmittag fanden die Vorläufe im offenen Kanadier statt, hier liegen mit Philip Josef (Bronze, WM 2023), Reimar Staufenberg und Sebastian Nelle gleich drei Starter unter den ersten fünf Plätzen. Diese Positionierung müssen die Sportler aber gleich morgen früh bestätigen, um sich letztendlich für das Finale am Nachmittag zu qualifizieren.

In der Klasse Squirt lief es für Team Germany ebenfalls sehr gut. Bei den Damen qualifizierte sich Nele Barwich für das Finale. Kurze darauf konnten die Herren nachziehen und mit Mike Lochny, Finn Krössig und Andreas Leitmann stehen gleich 3 Sportler im Finale, damit sind die Karten für morgen gemischt und zumindest eine Medaille ist sicher. Über die Farbe und Rangfolge entscheiden die Läufe morgen Nachmittag.

Den Tagesabschluss bildete die Eröffnungsfeier bei der alle Teilnehmer*innen in herzlicher Atmosphäre beim Nepomukverein in Plattling empfangen wurden. Im Anschluss an den offiziellen Teil, saßen alle noch gemütlich bei Pizza und kühlen Getränken zusammen und ließen den Abend gemütlich ausklingen.

Text und Foto: Reimar Staufenberg

Zurück zur Liste