19.05.2022 | Boater-Cross

Heißer Kampf um vierte Plätze im Kanuslalom Extrem

Im Kanuslalom Extrem dürfen – anders als in den anderen Kanuslalom-Disziplinen – vier Damen und vier Herren starten.
Caroline Trompeter

Den Kampf um den vierten verbliebenen Platz bei der Heim-WM in Augsburg im Kanuslalom Extrem haben Weltcup-Gesamtsiegerin des vorigen Jahres, Caroline Trompeter (SKG Hanau), und Vinzenz Hartl (Augsburger KV) gewonnen. Bereits vorqualifiziert für die WM-Extremslalom-Wettkämpfe sind die drei Erstplatzierten der Qualifikationsrennen im Kajak-Einer. Das sind Ricarda Funk (KSV Bad Kreuznach), Elena Lilik (KS Augsburg), Hannes Aigner (Augsburger KV), Noah Hegge (KS Augsburg) und Stefan Hengst (KR Hamm). Offen ist der Start noch von Jasmin Schornberg (KR Hamm), sie muss noch einen internationalen Leistungsnachweis erbringen.

Den Sieg der Extrem-Qualifikation konnte Caroline Trompeter nach Wettkampfende noch nicht richtig fassen. „Ich muss es erstmal noch ein bisschen sacken lassen, dass ich mich darüber freuen kann“, sagte die 27-Jährige. Zumal es erst der erste Schritt zur Startberechtigung bei der WM ist. Sie muss noch einen Leistungsnachweis bei einem der kommenden Weltcups oder der EM vom 26. bis 29. Mai erbringen. Einmal muss sie in den Time Trials unter die Top 16 fahren, keine leichte Aufgabe, zumal die Hanauerin mit Studium und Arbeit eine Dreifachbelastung hat.

Die U23-Ausscheide im Extremslalom haben Hannah Süß (KS Augsburg) und Tillmann Röller (KV Schwerte) gewonnen. Bei den U18-Wettkämpfen siegten Niels Zimmermann (Leipziger KC) und Sonja Neubauer (Bamberger FC).

Cheftrainer Klaus Pohlen weist darauf hin, dass die Ergebnisse die Grundlage für die Nominierungen für die Wettkämpfe sind. Wer am Ende starten darf, hängt zudem von weiteren Faktoren ab. So sind auch vom DKV festgelegte Leistungsnachweise zu erbringen.

Text und Fotos: Uta Büttner

 

 

Sieger der Qualifikationen Extremslalom – (Vorqualifizierte waren nicht startberechtigt):

Damen: Caroline Trompeter (SKG)
Herren: Vinzenz Hartl (AKV)
U23: Hannah Süß (KSA), Tillmann Röller (KVS)
U18: Sonja Neubauer (BFC), Niels Zimmermann (LKC)

Teilweise gab es harte Kämpfe.

Zurück zur Liste