29.08.2019 | Boater-Cross

Kanupark im Wettkampfmodus – Mandy Benzien gewinnt erstes Qualifikationsrennen

Am Mittwoch fanden im Rahmen des Weltcups im Kanuslalom, die Qualifikationsrennen im X-Treme Kanuslalom statt.

Schon beim Blick in die Startlisten fiel ein Name auf: Mandy Benzien, u.a. Weltmeisterin 2007 in der Mannschaft und mehrfache Olympiateilnehmerin. Obwohl die Ausnahme-Kanutin ihre Karriere schon vor zehn Jahren beendet hat, landete die Leipzigerin am Ende vor allen, ausnahmslos, jüngeren Starterinnen. Kein Wunder, die 44-Jährige hatte in diesem Jahr fleißig für die Masters-EM, für ehemalige Kanuslalom-Asse im italienischen Ivrea trainiert und holte dabei Gold.

An ein Comeback denkt die zweifache Mutter aber nicht. Wie schon im Vorjahr zu den Deutschen Meisterschaften, hat sie wieder das Paddelfieber beim Heimweltcup erwischt. Großartig trainiert hat sie für diesen Wettkampf auch nicht. „Nur ein bisschen laufen und ab und zu mal Paddeln“. Nun freut sich Mandy Benzien zum einen auf das Viertel- und das mögliche Finale am Sonntag um 15:00 Uhr und hofft auf volle Ränge im Kanupark Markkleeberg.

Doch vorher sind Franz Anton und Andrea Herzog gefordert. Am Freitag geht es ab 08.45 Uhr um eine erfolgreiche Qualifikation beider Leipziger. Dann stehen am Sonnabend für Franz und am Sonntag für Andrea jeweils ab 08:45 Uhr das Halbfinale und ab 12:00 Uhr die Endläufe an, die sind ihr erstes Ziel.


Weitere Informationen:

TV und Livestream:

Mandy Benzien
Zurück zur Liste