26.01.2020 | Drachenboot-Fun

Workshop für Pink Paddler

Während des zweiten Workshops der Pink Paddler sollte der erste Deutschland Cup in Pink reflektiert werden. Außerdem standen die weitere Förderung der Bewegung "Paddeln gegen (Brust-) Krebs", Hilfe beim Aufbau von neuen Teams und Angeboten für Betroffene sowie die Frage, gehört Pink Paddeln zum Wettkampfsport, Parasport oder Freizeitsport, auf der Agenda.
Pink Paddler Workshop 2020

Dankenswerterweise stellte der Casseler Schwimmverein Kurhessen 1898 e.V. wieder seine Räume zur Verfügung und Gabriele Perlwitz und die Damen der Phönika Kassel sorgten für das leibliche Wohl. Die Referentin für Entwicklung im Ressort Drachenboot, Patricia Frank, hatte in diesem Jahr 35 Anmeldungen erhalten und leitete die rege Diskussion.

Gleich zu Beginn wurde festgestellt, dass die Teilnehmer des Deutschland Cups in Pink, der 2019 vom WV Schierstein e.V. ausgerichtet worden war, hellauf begeistert von der Veranstaltung waren und sich eine Fortsetzung wünschen. Allen ist gemein, dass sie Spaß an der Bewegung und am Miteinander haben und der Sport ihnen sehr gut tut.

Bereits beim vergangenen Workshop wurde festgelegt, dass der Wolfsburger Kanu-Club e.V. in diesem Jahr den Deutschland Cup ausrichtet. Termin ist am 5. September 2020, die Ausschreibung ist gerade veröffentlicht worden. Für das nächste Jahr haben sich spontan zwei Interessenten gemeldet, so dass die Teams frühzeitig planen können. 

Für die verschiedenen Veranstaltungen im letzten Jahr hatte Patricia Frank eine Paddler Börse angelegt, die häufig genutzt wurde und daher ebenfalls weitergeführt wird.

Einige Teamverantwortliche, die gerade mit dem Aufbau von Initiativen beschäftigt sind, hatten Fragen zum Trainingsaufbau. Hier konnten erfahrene Trainer aus dem Pinkbereich weiterhelfen und wertvolle Tipps geben. Oftmals haben Betroffene Angst, auf der geschädigten Seite zu paddeln und es muss auf eine gleichmäßige Belastung geachtet werden.

Wie reagiert die Haut während der Bestrahlung auf Wasser, Kleidung, Bewegung? Was muss ich beachten, welche Stoffe sind zu bevorzugen? Nicht selten raten Ärzte von jeglichem Sport ab und Betroffene sind verunsichert, wenn sie vom Pink Paddeln hören. Wie können wir Ärzte überzeugen, sich die neuesten Studien anzusehen? Der Themenkatalog im Pink Bereich ist weit gefächert.

Derzeit gibt es in Deutschland über 20 Teams und 400 Aktive, Tendenz steigend.

 

Fragen zum Thema „Paddeln gegen (Brust-) Krebs“ beantwortet Patricia Frank entwicklung@kanu-drachenboot.org

Zurück zur Liste